Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 04. December 2016

USER-AREA LOGIN


27
Jun
2016

Support des Star-DJs bei drei Shows

Alan Walker begleitet Rihanna auf Tour

Er ist zweifellos der neue Stern am DJ-Himmel – der Höhenflug des britisch-norwegischen Produzenten Alan Walker scheint kein Ende zu nehmen. Nachdem nach seinem Megahit „Faded“ nun auch sein Follow-up „Sing Me To Sleep“ die oberen Chart-Regionen erklimmt, gibt es schon wieder heiße News. So wird der junge DJ niemand geringeren als US-Superstar Rihanna auf drei Stationen des europäischen Teils ihrer „Anti World Tour“ unterstützen, darunter auch aufeiner Show in Deutschland.

 

Stars unter sich

Für den britisch-norwegischen DJ und Produzenten Alan Walker könnte es derzeit nicht besser laufen, nicht mehr lange wird es dauern, bis er die Grenze vom Newcomer zum absoluten Megastar überschritten haben wird. Das hat er vor allem seiner rekordträchtigen Single „Faded“ zu verdanken, die mit mittlerweile beinahe 5 Millionen Verkäufen, Nummer-Eins-Platzierungen in zehn europäischen Ländern, Platz 80 in den amerikanischen Billboard Hot 100 und über 420 Millionen Klicks auf YouTube schon jetzt zu den erfolgreichsten Songs des Jahres zählt. Aber auch sein neuester Hit „Sing Me To Sleep“ konnte die Top 40 vieler wichtiger Charts bereits kurze Zeit nach dessen Veröffentlichung erreichen und dürfte uns in diesem Sommer noch länger begleiten.

Nun wurde bekannt, dass Alan Walker im Vorprogramm dreier Shows der langerwarteten „Anti World Tour“ von Weltstar Rihanna spielen wird. Am 27. Juni werden die beiden in Glasgow, am 15. Juli in Nizza und am 7. August in München auftreten. Dies dürfte ein weiterer großer Schritt auf Walkers Karriereleiter sein – und wer weiß, aus einer Zusammenarbeit auf Tour könnte ja auch eine Zusammenarbeit im Studio werden, gerade nach Rihannas aktueller Kollaboration mit Dance-Größe Calvin Harris, „This Is What You Came For“, sind wir uns sicher, dass das musikalisch passen würde.

Diesen Sommer dürfte der Terminkalender des gebürtigen Briten allerdings recht voll sein, parallel zu den Konzerten mit Rihanna geht er auch noch auf eigene Tour und macht Station auf diversen Festivals in Europa.

27. Juni – Glasgow
15. Juli – Nizza
7. August – München

Alan Walker begleitet Rihanna auf Tour

 

Fazit: Gerade nach dem Ausstieg von The Weeknd als Support-Act (mittlerweile übrigens ersetzt durch Big Sean) hatten sich viele Fans enttäuscht gezeigt. Mit Alan Walker kommt nun allerdings ein weiteres Argument hinzu, die Karten für Rihannas Tour doch zu behalten.

 

 



Mehr zum Thema: Alan Walker Rihanna
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version