Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 04. December 2016

USER-AREA LOGIN


28
Jun
2016

Vocals von Singer-Songwriterin Kyler England

Airbeat-One-Hymne: Andrew Bennett präsentiert „Under a Night Sky“

Nachdem vor wenigen Tagen das Parookaville-Festival seine offizielle Hymne präsentiert hatte, zieht das größte Festival des Nordens, das Airbeat One, nun nach. „Under a Night Sky“ ist der Titel und wurde von Andre Bennett produziert, der diesen Job auch im vergangenen Jahr übernahm. Auf der Single versteckt sich Bennett jedoch hinter dem Namen „Airbeat Inc.“. Gesungen wird die Nummer von der US-amerikanischen Singer-Songwriterin Kyler England, die die meisten wohl von dem Lied „Take Me“ kennen, welches in Zusammenarbeit mit DJ-Legende Tiësto entstand. Das Ganze erscheint am 1. Juli 2016 im Zuge der Airbeat-One-Compilation auf Kontor Records.


Fröhlicher Progressive House mit tollen Vocals

Im Vergleich zur Parookaville-Hymne sind bei dieser Nummer die Hymnen-Merkmale um einiges früher zu hören. Bereits nach wenigen Sekunden setzen die genretypischen Drums ein. Fröhliche Piano-Sounds und Kylers Vocals bauen eine harmonische Stimmung auf.

Insbesondere der Gesang gefällt großartig. Zum Einsetzen der Bridge gibt es einen Umschwung und es wird ein erster Ausblick auf den Drop gewährt. Zudem verwandeln sich die Drums in eine eingängige Kick. Der Drop ertönt im fröhlichen Progressive-House-Gewand und erinnert an die schwedischen Sounds der vergangenen Jahre.

Zwar trieft der Mainpart nicht vor Power und einige technische Unfeinheiten lösen ein leichtes Kratzen im Ohr aus, das kann Stimmungspotenzial jedoch in keinster Weise beeinträchtigen.

Airbeat One Hymne: Andrew Bennett präsentiert „Under a Night Sky“

 

Fazit: „Under a Night Sky“ hat alles, was eine Hymne braucht. Der Titel ist sehr fröhlich gestaltet, seine Vocals, Melodie und Synthes harmonieren großartig zusammen und gehen schnell ins Ohr. Auch wenn im Mastering einige Unstimmigkeiten unterlaufen sind, wird die Nummer den Job als Hymne wohl zu voller Zufriedenheit absolvieren.

 

Leider gibt es bis dato keine einbindbare Audio-Preview. Einfach auf den folgenden Link klicken und reinhören:

Zur Preview

 



DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version