Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


02
Jul
2016

Erscheint am 15. Juli 2016

About: Berlin Vol. 14 » [Tracklist]

Freunde des qualitativ hochwertigen Deep House, aufgepasst! Wir sagen Euch, welche Songs Ihr auf der About: Berlin Vol. 14 finden werdet. Am 15. Juli 2016 erscheint der Top-Sampler aus dem Hause Universal Music, wenn es um angesagten Deep House geht, der aktuell in den Charts vorzufinden ist, oder demnächst durchstarten wird. Schon so manch ein Titel hat es in der Vergangenheit von der "About: Berlin" in die Deutschen Charts geschafft. Auf den zwei CDs der 14. Ausgabe befinden sich insgesamt 36 Titel. Welche das sind, verrät ein Blick auf die Tracklist. Viele bekannten Namen aus der Szene sind mit von der Partie.


Tracklist: About: Berlin Vol. 14

CD1:
01. Kungs Vs. Cookin' On 3 Burners - This Girl
02. Seeb - Breathe
03. Alle Farben - Please Tell Rosie
04. Lost Frequencies - Beautiful Life
05. Thomas Lizzara Vs. Schwarz - Shine
06. Frank & Friedrich - Coming Home
07. Lions Head - When I Wake Up (Sway Gray & Lokee Remix)
08. Robin Schulz Feat. Akon - Heatwave
09. Mike Posner - I Took A Pill In Ibiza (Seeb Remix)
10. Julian Le Play - Hand In Hand (Zwette Remix)
11. Philipp Dittberner - In Deiner Kleinen Welt (Marv Edit)
12. Feder - Blind (Oliver Moldan Remix)
13. Broiler - Daydream
14. Niklas Ibach - Own Song (Elènne Remix)
15. Lexer - Forgive Me
16. Mahmut Orhan - Feel
17. Peer Kusiv - Storch
18. Sascha Braemer - Secrets
19. Felix Jaehn Vs. Hitimpulse - Cut The Cord

CD2:
01. Jamie Woon - Sharpness (Mr Beatnick Remix)
02. Moderat - Running
03. Tensnake - Desire
04. Röyksopp - Here She Comes Again (Dj Antonio Remix)
05. Jamie Xx + Four Tet + Romy - Seesaw
06. Nik Ernst - Think About It
07. Bakermat & Goldfish Ft. Marie Plassard - Games Continued
08. Robin Knaak - Tonight
09. Little May - Boardwalks (Sonny Alven Remix)
10. Martin Van Lectro - Never Know (Shaun Bate & Md Electro Remix)
11. Murano Meets Toka - Take It Or Leave It
12. Perttu - Waves
13. Filous - Feel Good Inc.
14. Lunascope - Keep It (Sounded Cocaine Remix)
15. Micar - Sleep Alone (Florian Paetzold Remix)
16. Bunched - Amélie's Symphony (Sascha Kloeber Remix)
17. Moonbootica - Look Out (Juliet Fox Remix)

About: Berlin Vol. 14 » [Tracklist]


About: Berlin Vol. 14: Die erste CD

19 Tracks umfasst die erste CD. Und schon gleich zu Beginn geht es mit einem echten Knaller los. Die "This Girl" von Kungs Vs. Cookin' On 3 Burners befand sich bis vor Kurzem noch auf Platz 1 der Charts. Sie macht den Opener der About: Berlin Vol. 14. Es folgen tiefgehende Produktionen wie "Alle Farben - Please Tell Rosie" und "Lost Frequencies - Beautiful Life", die momentan hochaktuell sind und gerade auf den Weg in die höchsten Chartregionen sind. Wem das noch nicht reicht, darf sich auf Titel wie "Robin Schulz feat. Akon - Heatwave", "Mike Posner - I Took A Pill In Ibiza (Seeb Remix)" oder "Felix Jaehn vs. Hitimpulse - Cut the Cord" freuen. Viel mehr geht eigentlich nicht. Universal hat bei der Songauswahl dieser CD Fingerspitzengefühl bewiesen und lässt diese erste Scheibe der About: Berlin 14 zu einer ganz hervorragenden Zusammenstellung avancieren. Top!


About: Berlin Vol. 14: Die zweite CD

Die zweite CD unterscheidet sich von der Ersten dahingegend, dass hier weniger die bekannten Namen verkoppelt wurden, sondern unbekanntere Künstler aus der zweite Reihe, die aber mit ihren Songs auf ganzer Linie überzeugen können. Aber nicht ausschließlich; Werke wie "Tensnake - Desire", "Röyksopp - Here She Comes Again", "Bakermat & Goldfish ft. Marie Plassard - Games Continued" oder "Moderat - Running" könnten dem einen oder anderne Szene-Kenner bekannt vorkommen. Besonders empfehlenswert ist die "Tonight" von Robin Knaak. Mit seinen 17 Tracks bietet die About: Berlin Vol. 14 auch auf diesem Silberling reichlich Musikgenuss der höchsten Note. Daumen hoch!


Fazit - Lohnt sich ein Kauf der About: Berlin Vol. 14?

Die "About: Berlin" Serie ist eine für Liebhaber. Das zeigt sich auch in der Tatsache, dass dieser Deep-House Sampler ebenfalls auf Vinyl erscheint und auch in den deutschen Sampler-Charts stets gut platziert ist. Wer auf die besondere Mischung von kommerziell erfolgreichen und unbekannteren Produktionen mit Potential steht, sollte mindestens einen Blick auf diese Compilation werfen. Die About: Berlin Vol. 14 überzeugt durch seine qualitativ hochwertigen Tracks und der mit Sorgfalt zusammengestellten Tracklist. Der Preis für die Doppel-CD beträgt 21,99€. Die 4fach-Vinyl-Ausgabe (kommt erst am 05. August 2016 auf den Markt) schlägt mit 29,99€ zu buche. Kenner greifen hier zu. Nichts geht über den analogen Klang des schwarzen Goldes. In Kombination mit Deep-House ein echtes Highlight. 

 



Mehr zum Thema: About Berlin
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version