Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 02. December 2016

USER-AREA LOGIN


06
Jul
2016

Offizielle Compilation zum Event

Parookaville 2016 - offizielle Compilation » [Tracklist]

Eine Woche vor dem Parookaville Festival 2016, erscheint am 8. Juli die offizielle Compilation zum Megaevent. Universal Music hat auf zwei CDs 41 Tracks gepackt, die Euch den Sound des Parookaville-Festivals wiedergeben. Wer wissen möchte, welche Songs sich auf dem offiziellen Sampler befinden, ist hier genau richtig. Neben den zahlreichen Top-Stars der internationalen EDM-Szene gibt es hier auch die eine oder andere Underground-Perle zu entdecken. Nur ein Song fehlt auf der Parookaville 2016 Tracklist: Die offizielle Hymne "Fix Me" von twoloud und Frdy. Vermutlich liegt das am Timing der Fertigstellung der Single und der Compilation. Wie dem auch sei, hier die vollständige Songliste der offiziellen Parookaville 2016 Compilation.


TracklistParookaville 2016

CD1:
01. Tiësto & Don Diablo - Chemicals
02. The Magician - Together (Lucas & Steve Remix)
03. Jauz - Deeper Love
04. Chocolate Puma & Oliver Heldens - Space Sheep
05. Corderoy - Close My Eyes (Don Diablo Edit)
06. Robin Schulz & J.U.D.G.E - Show Me Love
07. Steve Aoki & Felix Jaehn feat. Adam Lambert - Can't Go Home
08. Sam Feldt - Show Me Love (EDX Remix)
09. Martin Solveig - Do It Right
10. Axwell & Ingrosso - Thinking About You
11. Topic featr Nico Santos - Home
12. Shaun Frank & Dvbbs - La La Land
13. Mike Posner - I Took A Pill In Ibiza (Seeb Remix)
14. Cheat Codes & Kris Kross Amsterdam - Sex
15. Sam Feldt - Shadows Of Love
16. Michael Calfan - Brothers
17. Lexer - Forgive Me
18. Tube & Berger - Set Free
19. Format: B - Chunky (Club Mix)
20. Sarazar - Traveller (Honka Remix

CD2:
01. Axwell - Barricade
02. Twoloud & Kaaze - Maji
03. KSHMR - Wildcard
04. Headhunterz & Steve Aoki - The Power Of Now
05. Bassjackers & Joe Ghost - On The Floor Like
06. Dvbbs - Never Leave
07. Deniz Koyu & Amba Shepherd - The Way Out
08. Hardwell & Afrojack - Hollywood
09. Moti & Dvbbs - Switch
10. Shapov - Future Rave
11. Garmiani - Bomb A Drop
12. Martin Garrix - Now That I've Found You
13. Thomas Newson - Wildfire
14. Jay Hardway - Stardust
15. Tony Junior - Facedbased
16. D.O.D & Jewelz & Sparks - Hoe
17. Tiësto & Ummet Ozcan - What You're Waiting For
18. Eptic & Jauz - Get Down (Jauz X Eptic)
19. Tujamo - Drop That Low (When I Dip)
20. Ummet Ozcan & Steve Aoki & Dimitri Vegas & Like Mike - Melody
21. Nicky Romero - Novell

Parookaville 2016 - offizielle Compilation » [Tracklist]


Parookaville 2016: Die erste CD

Mit ihren 20 Titeln hat die erste Scheibe der Parookaville Compilation einiges zu bieten. Von Bigroom EDM über Bass House bis hin zu Tropical Deep House ist alles dabei. Sowohl zahlreiche Chart-Hits wie "Sam Feldt - Show Me Love", "Mike Posner - I Took A Pill In Ibiza (Seeb Remix)" oder auch "Cheat Codes & Kris Kross Amsterdam - Sex" als auch cooler Tech-House Tracks, die eher im Underground stattfinden, wie beispielsweise "Tube & Berger - Set Free" oder "Format: B - Chunky", zieren die Tracklist. Ein cooler Sound, den man hier insgesamt kompiliert hat. Mit Fingerspitzengefühl und Können wurden die Songs dieser CD zusammengestellt.


Parookaville 2016: Die zweite CD

Im kompletten Vollgas-Modus wird die zweite CD abgefeuert. Hier beherrscht der Festival-Sound den Ton. Axwell macht mit seiner "Barricade" den Anfang. Im direkten Anschluss folgt twolouds "Maji", die sie zusammen mit Kaaze produziert haben. An dieser Stelle hätten wir uns sicherlich die offizielle Parookaville-Hymne "Fix Me" gewünscht. Wenn es um Bigroom-Sound geht, dürfen Künstler wie KSHMR, Bassjackers, Hardwell, Afrojack und Martin Garrix natürlich auch nicht fehlen. Ihre Produktionen "Wildcard", "On The Floor Like", "Hollywood" und "Now That I've Found You" sind auf dieser CD vorzufinden. Wer auf großen Festival-Sound steht, wird diese zweite CD sicherlich lieben.


Fazit - Lohnt sich ein Kauf der Parookaville 2016 ?

Für jeden, den das Parookaville 2016 besuchen wird oder besucht hat, kann nur eines gelten: Diese CD muss gekauft werden. Alleine schon des Andenkens wegen. Aber das soll nicht der einzige Grund sein, bietet der offizielle Sampler zum Event doch jede Menge hochkarätigen Bigroom-Sound. Für Festival-Gänger im Allgemeinen eine feine Sache. Sogar kommerzielle Chart-Hits haben sich auf der Tracklist eingefunden. Der Preis der "Parookaville 2016 - offizielle Compilation" beträgt 21,99€ für die Doppel-CD. Die digitale Download-Version kostet 10,79€. Ab dem 08.07.2016 ist diese Compilation im Handel. 

 



Mehr zum Thema: Parookaville
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version