Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 04. December 2016

USER-AREA LOGIN


03
Aug
2016

Cover des Nana Mouskouri Klassikers

Musikvideo » Stereoact - Guten Morgen Sonnenschein

Neues von Stereoact. Mit "Guten Morgen Sonnenschein" koppeln sie ihre nächste Single aus dem Debüt-Album "Tanzansage" aus. Nach "Die Immer Lacht" und "Der Himmel Reisst Auf" könnte hier der nächste Hit für das DJ,- und Produzenten-Duo aus dem Erzgebirge schlummern. Bis auf Platz 39 der Deutschen Single-Charts schaffte es einst das Original (1977) von Nana Mouskouri. Wer ein wenig kitsch-resistent ist, und ein Faible für Schlager hat, wird Gefallen an der "Stereoact - Guten Morgen Sonnenschein" finden, zumal der Song extrem viel gute Laune versprüht.


Deep House vs. Schlager

Besser kann eine Beschreibung nicht zutreffend sein. Denn bei der "Guten Morgen Sonnenschein" von Stereoact trifft Schlager und Deep House - in Reinform. Auch schon das Original aus den 70er-Jahren war ein echter Schlager-Hit. Der Vibe, den Nana Mouskouri einst versprühte, wurde weitgehend übernommen. Lediglich der Beat ist einfacher, klassischer deutscher Deep House. Gestört aber GeiL lassen grüßen.

Es ist gar nicht so leicht einzuschätzen, ob die "Guten Morgen Sonnenschein" ankommen wird. Im Osten der Republik vermutlich besser als in den alten Bundesländern. Sicher ist: Der Titel wird polarisieren. Entweder mag man ihn, oder nicht. Dazwischen ist nicht viel Platz. 

Produktionstechnisch gibt es an dieser Stelle nicht viel zu berichten. Im Mittelpunkt steht die Vocal mit der sich permanent wiederholenden Refrainzeile. Eine Kickdrum und ein Bass sorgen für den Beat. Ein paar eingestreute Gitarren-Akkorde runden den Titel ab. Erwähnenswert ist noch das Musikvideo zur Single. Wenn man die 2:46 durch hat, möchte man es gleich nochmal von vorn schauen. Urlaubsstimmung pur. Macht Spaß und kann was. 

Stereoact - Guten Morgen Sonnenschein

 

Fazit: Mit der "Guten Morgen Sonnenschein" könnte ein nächster Hit für Stereoact ins Haus stehen. Wegen des hohen Kult-Faktors des Songs (es gab in der Vergangenheit schon den einen oder anderen erfolgreichen Bootleg des Themas) stehen die Chancen nicht schlecht. Schlager-Deep-House ist angesagt und dieser Titel verkörpert es wie kein Zweiter. Man darf gespannt sein, welche Fraktion gewinnen wird: Die, die den Song lieben, oder die, die den Song nicht mögen. Einfach in den kommenden Wochen die Charts beobachten.

 

 



Mehr zum Thema: Stereoact
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version