Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 05. December 2016

USER-AREA LOGIN


26
Sep
2016

Protocols Amsterdam Dance Event Kompilation

Nicky Romero presents Protocol ADE 2016

Mittlerweile gehört es zur Tradition des jährlich stattfindenden Amsterdam Dance Events, dass so ziemlich jedes Label eine Kompilation veröffentlicht. Protocol macht das nun schon seit einigen Jahren so. Mittlerweile ist man von jedem dieser Sampler eine ziemlich hohe Qualität gewohnt. Auch in diesem Jahr ist das nicht anders. Mit insgesamt 19 neuen und altbekannten Tracks, größtenteils von Newcomern, gibt es in diesem Jahr wieder eine ordentliche Anzahl an hochwertigen Produktionen zu hören.

Nicky Romero presents Protocol ADE 2016


Die besten Tracks

Hochgeladen wurden insgesamt elf Tracks. Alle davon genau durchzukauen würde wenig Sinn ergeben. Deswegen folgt hier eine Auswahl an hervorragenden Produktionen:

“Bring Back The Funk“ von dem Newcomer Teamworx ist ein hervorragendes Beispiel für die Weiterentwicklung im Groove-House-Genre. Hier wurde Bass House und Groove House verbunden, um einen unfassbar fetten Track zu erstellen. Diese Nummer sollte nicht nur beim ADE hervorragend funktionieren.

Wofür ist Nicky Romeros Protocol Recordings am meisten bekannt? Natürlich für seine Progressive-House-Veröffentlichungen. Diesen Vibe bringt Don Palm mit seinem Track “Midnight“ wieder zurück. Toller Progressive House ohne viel Schnickschnack.

Reunify haben mit ihrem Track “Throne“ etwas ziemlich Gewagtes versucht. Man hat hier sehr schöne Vocals mit einem ziemlich fetten Groove-House-Drop verbunden. Die Vocals würde man so eigentlich eher in einem Progressive-House-Track erwarten. Definitiv eine gelungene Single.

Klassischer House mit seinem für das Genre prägenden Piano gibt es heute wieder immer mehr. “Solar“ von Rayven & Valexx und Melsen haben das Genre jedoch noch ein Stück weitergetragen. Das Piano steht hier noch immer im absoluten Vordergrund. Die Break ist hauptsächlich von Funk-Elementen getragen. Der Drop glänzt dann mit einer gesunden Mischung aus Groove-House und dem Piano.

 

Fazit: Es lohnt sich definitiv auch, die restlichen Tracks anzuhören. Insgesamt scheint es ein sehr gelungener Sampler zu werden. Protocol Recordings haben wieder mal eine ordentliche Kompilation hingelegt.

 

 



Mehr zum Thema: Nicky Romero
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version