Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


27
Sep
2016

Die Zukunft?

Der erste von künstlicher Intelligenz komponierte Song

Eine Menge Wissenschaftler und talentierte Programmierer arbeiten aktuell an der Weiterentwicklung von künstlicher Intelligenz. Ein sehr beeindruckendes Beispiel für die Fähigkeiten dieser Intelligenzen ist jetzt erschienen. Sony Music veröffentlicht in Zusammenarbeit mit dem CSL Research Laboratory, welches die künstliche Intelligenz “Flow Machine“ betreibt, im nächsten Jahr ein komplettes Album. Das Album soll zu 100% aus Kompositionen dieser künstlichen Intelligenz bestehen. Einer der ersten Tracks namens “Daddy’s Car“ ist vor Kurzem veröffentlicht worden.


Wie wurde das realisiert?

Die Entwickler haben der künstlichen Intelligenz eine riesige Menge an Melodien aus den verschiedensten Genres lernen lassen. Danach gab einer der Programmierer den Befehl, einen Track zu komponieren. Die künstliche Intelligenz “Flow Machine“ komponierte daraufhin die Melodie und alle begleitenden Elemente. Das Mixing und die Vocals übernahmen am Ende doch menschliche Soundengineers. Mit ein bisschen Training könnte “Flow Machine“ das mit Sicherheit auch noch übernehmen.

Die Nummer “Daddy’s Car“ ist komponiert worden, dass man so nah wie möglich an einen Beatles Track herankommt. Das komplette Album könnte sich definitiv interessant anhören, gerade mit dem Hintergrund, dass kein Mensch die kreative Arbeit hierfür übernommen hat.

Der erste von künstlicher Intelligenz produzierte Song

 

Fazit: Dass künstliche Intelligenz den kompletten Musikmarkt übernimmt, wird so schnell wohl nicht passieren. Dafür ist es derzeit einfach noch viel zu aufwendig und somit sehr kostenintensiv. Trotzdem ist es beeindruckend, wie weit künstliche Intelligenz mittlerweile gekommen ist. 

 

 



Mehr zum Thema: künstliche Intelligenz
Desktop Version