Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


04
Nov
2016

Nächste Veröffentlichung der Chainsmokers

The Chainsmokers feat. XYLØ - Setting Fires

Seit heute steht eine neue EP der Chainsmokers für euch bereit. „Collage“ heißt sie und enthält neben den bereits veröffentlichten Tracks eine neue Nummer namens „Setting Fires“. Hierfür haben sich die Chainsmokers die US-amerikanische Elektropopband XYLØ ins Studio geholt. Was genau aus dieser Zusammenarbeit geworden ist und wie der Song im Allgemeinen klingt, erfahrt Ihr wie gewohnt brandaktuell bei uns.


Setting Fires

Rückblickend kann man sagen, dass die Chainsmokers die Durchstarter des Jahres aus dem Bereich EDM sind. Ihre Erfolge sprechen für sich und werden wohl auch weiterhin Bestand haben. Man kann sogar so weit gehen und sagen, dass die Chainsmokers den „Future Pop“ in die kommerzielle Musikbranche integriert haben. Besonders durch die Decke ging in diesem Jahr die Single „Closer“, die es sogar auf Platz 1 in den USA geschafft hat. Stilistisch ist die „Setting Fires“ ähnlich wie die vorherigen Veröffentlichungen und kann besonders im Mainpart überzeugen.

Dieser wurde wieder sehr modern und innovativ gestaltet und kann recht viel. Die Stimme der Sängerin von XYLØ klingt sehr erfrischend und wurde optimal auf die „Setting Fires“ abgestimmt. Betrachtet man das Gesamtpaket der Single muss man jedoch sagen, dass diese Nummer die wohl „poppigste“ der gesamten EP ist und somit wieder das Zeug hat ein großer Charterfolg zu werden. Die Chainsmokers treffen momentan einfach den Nerv der Zeit und sprechen recht viele Zielgruppen mit ihrer Musik an.

The Chainsmokers feat. XYLØ - Setting Fires

 

Fazit:The Chainsmokers feat. XYLØ - Settings Fires“ kann wieder mal überzeugen. Die Chainsmokers können auf ein gigantisches Jahr 2016 zurückblicken und wurden mit dem 18. Platz des DJ MAG TOP 100 Voting belohnt. Dies war zugleich der höchste Wiedereinstieg des Rankings den es je gegeben hat. Auch hier haben sie tolle Vocals mit einem fetten aber immer noch radiotauglichen und kommerziellen Instrumental verknüpft. Ob die Single ein Erfolg wird, werden wir in den nächsten Wochen erfahren. Es wird spannend sein, das zu verfolgen.

 

 



Mehr zum Thema: The Chainsmokers XYLØ
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version