Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

The Prodigy Cover

M-22 Feat. Hayley May - Good For Me

Kelly Charles' House-Klassiker "You're No Good For Me" wurde schon unzählige Male gecovert, beispielsweise von The Prodigy, Plan B, Oxide & Neutrino, sowie vielen anderen Künstlern. Jetzt nehmen sich die beiden Europäer (UK & Deutschland) M-22 dem Klassiker an und veröffentlichen nach "Good To Be Loved" ihre nächste Single auf Refune Music, dem Label von Sebastian Ingrosso.


Hayley May

Gesungen wird die Nummer von der Sängerin Hayley May, welche überraschenderweise komplett unbekannt ist. Man findet auf Facebook einfach gar nichts über sie und bis auf einen YouTube Kanal mit unwesentlich vielen Abonnenten und einen schlecht produzierten Track von Zac Samuel Ft. Hayley May - "Wasting Time", welcher immerhin über Hunderttausend Klicks aufweist, fast gar nichts über sie. Das ist deswegen so überraschend, da die Stimme wahnsinnig stark und geradezu perfekt passend für dieses klassische House-Thema ist. Offenbar ist dies ihr erster Song der ihr, dank M-22 und Refune Music, mehr Aufmerksamkeit als bisher verschafft.


Good For Me

Die Breakparts werden bestimmt von Hayley Mays großartigen Vocals, atmosphärischen Pads, sowie einem Hip-Hop Breakbeat. Auch das Piano setzt nach einer Zeit ein und kündigt die Hook damit an, welche im klassischen House-Beat spielt. Das ganze groovt ganz gut, klingt ziemlich ordentlich und ist sauber ausproduziert, aber genau dieses Soundset und die Akkorde hat man auch schon sehr oft gehört. Wenn man mal genau überlegt, hat man sogar genau das selbe Soundset schon einmal gehört, nämlich in Don Diablos "On My Mind". Die beiden Songs sind sich sehr ähnlich.

Das Release beinhaltet ausschließlich den "M-22 & Sonic Matta Edit". Sonic Matta stammt aus London, aber ist auch noch nicht sonderlich bekannt. Die Styles von M-22 und Sonic Matta passen aber auf jeden Fall sehr gut zusammen, so war eine Kollaboration sicher sinnvoll.

M 22 Feat. Hayley May Good For Me

 

Fazit: Dadurch, dass der Song ein Cover ist, sauber ausproduziert und durch den aktuell wieder stark aufkommenden classic-House Trend auch zeitgemäß ist, ist der Song durchaus auflegbar, mindestens im Vorprogramm, wenn nicht sogar in der Peaktime. Besonders hervorzuheben sind die starken Vocals von Hayley May, welcher unbedingt mehr Aufmerksamkeit gebührt, als sie im Moment bekommt. Da der Song auf Refune Music erscheint, wird er vermutlich auch stattfinden, aber aller Wahrscheinlichkeit nach bleibt ein großer Hit aus, auch schon aufgrund der schon so zahlreichen anderen "You're No Good For Me"-Covern in der Vergangenheit.

 

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Nicolas Heine

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Andy Ztoned - Oh Carol
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Alex Cortez feat. CVB - Vienna
DJ Promotion |
Planet Punk / High Five präsentiert:
DIA-Plattenpussys feat. Martin Voigt & Lea - Für Immer Und Ewig
DJ Promotion |
Pulsive präsentiert:
Alex Zind feat. Darnell TheArtist - Girl You Know it's True 2.0
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
Axwanging feat. Gabriela Geneva - Where the Angels Go
DJ Promotion |
Loud & Lucky Recordings präsentiert:
K.K. Project feat. Felicia Uwaje - Mary Had A Little Boy
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 76
Top Of The Clubs 76
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares