Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Thursday, 08. December 2016

USER-AREA LOGIN


28
Nov
2016

Kraftvoller Bigroom-Kracher von bekanntem Quartett

Musikvideo » Blasterjaxx & Marnik - Heart Starts To Beat

Nach dem großen Abrutsch von Blasterjaxx im DJ Mag Voting 2016 von Platz 16 auf Rang 43, waren viele Fans enttäuscht und dabei war das Jahr 2016 so reich an Singles vom Duo. Doch das ist für die Niederländer kein Rückschlag und somit machen sie da weiter wo sie aufgehört haben: Mit der Veröffentlichung von neuer Musik. Nach ihrer letzten Single “Insanity“ mit Dimitri Vegas & Like Mike, erschien am 22. November ihre neue Scheibe “Heart Starts To Beat“, das überhaupt erst 19. Release auf ihrem eigenen Label Maxximize Recordings. Für ihre neue Produktion haben sich die Jungs das italienische Duo Marnik ins Studio geholt. Wir stellen euch die neue Scheibe vor und verraten ob dieses Quartett funktioniert.


Heart Starts To Beat – Kraftvoller Bigroom-Kracher mit fetter Melodie

Die “Heart Starts To Beat“ ist die erste Kollaboration der beiden Duos. Der Track feierte am 23. April beim Auftritt von Blasterjaxx auf dem “Tomorrowland Brasil“ Premiere. Nach knapp einem halben Jahr folgte jetzt das Release auf Maxximize Recordings. Wieder einmal kommt Blasterjaxx hier mit Bigroom daher und das kommt trotz der vielen Leute, die sagen Bigroom liege im Aussterben, sehr gut an. Schon nach zwei Tagen platzierte sich der Track in den Beatport Top 10 und das nicht ohne Grund.

Die neue Scheibe ist ein echtes Bigroom-Brett! Der Track wird sehr langsam eingeleitet und baut sich mit der Zeit auf. Schnell fallen einem die markanten, weiblichen Vocals auf, die den Track begleiten. Nach einer kurzen Einleitung, die von sanften Gitarren-Sounds unterlegt ist, nimmt der Track langsam Fahrt auf. Das Build-Up erzeugt eine große Vorfreude auf den Drop und ist durchaus gelungen. Der Drop wurde sehr kraftvoll gestaltet und basiert auf einer fetten Melodie. Die Single würde auch als Follow-Up der “Bazaar“ von KSHMR & Marnik durchgehen, denn die Tracks ähneln sich schon sehr, doch das bedeutet nichts Negatives. Das offizielle Musikvideo, das unten eingebunden ist, ist dabei nur Nebensache, doch dennoch solltet ihr mal hereinschauen.

Blasterjaxx & Marnik – Heart Starts To Beat

 

Fazit: Die “Heart Starts To Beat“ ist eine kraftvoller Bigroom-Bombe, die auf jedem Festival gefeiert werden würde. Die markanten Vocals und die sanften Gitarren-Sounds passen gut zum Track. Das Build-Up und der Drop sind sehr temporeich und kraftvoll. Der zweite Drop wurde nochmal anders gestaltet und klingt sehr interessant, daher solltet ihr den Track unbedingt zu Ende hören. Ein echtes Brett!

 

 



Mehr zum Thema: Blasterjaxx Marnik
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version