Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 26. June 2017

USER-AREA LOGIN

Anzeige

01
Feb
2017

Frischer Sound von Ummet Ozcan

Musikvideo » Ummet Ozcan feat. Ambush - Bombjack

Musikvideo » Ummet Ozcan ft Ambush - Bombjack"Bombjack" von Ummet Ozcan feat. Ambush

Ummet Ozcan hat eine Menge Unterschiedlicher Tracks veröffentlicht. Sein neuester Track geht ein weiteres Mal in eine komplett neue Richtung. “Bombjack“ ist für Ummet Ozcan ein komplett neuer Bereich. Ein Stil, den er in dieser Form noch nicht veröffentlicht hat. “Bombjack“ wurde am Montag, den 30. Januar bei Spinnin‘ Records released. Die Nummer ist ab sofort auf der Plattformen Beatport zum Kauf verfügbar. Streamen kann man den Track bei Spotify und Apple Music. Außerdem wurde ein offizielles Musikvideo zu “Bombjack“ veröffentlicht.


Bass-House Trap

Wer die Szene seit einiger Zeit beobachtet, kann einen ziemlich starken Trend in Richtung Trap und Future-Bass erkennen. Gerade Trap ist bei einigen größeren Produzenten recht beliebt. “Bombjack“ ist eine Art Hybrid. Nicht wirklich die Definition einer Trap Produktion, aber eben auch nicht wirklich reiner Bass-House. Am ehesten kann man “Bombjack“ mit einem Track von Skrillex und MUST DIE! vergleichen. Deren gemeinsamer Track “VIP‘s“ bringt einen ziemlich ähnlichen Sound mit. Gerade die Sounds im Drop klingen relativ gleich. “VIP‘s“ war hier sicherlich eine Inspiration, was jedoch nichts Schlimmes bedeutet.

 

 

“Bombjack“ klingt noch immer eigen genug um nicht als direkte Kopie von “VIP’s“ bezeichnet zu werden. Außerdem bringt Ummet Ozcan eine Menge seiner eigenen bekannten Elemente mit in den Track, was die Nummer nochmal etwas von anderen Produktionen in diesem Bereich hervorhebt. Der Break hört sich zuerst nach einem Bigroom Track an. Der erste Drop hat einen neben der Synth einen ziemlich fetten Basspart, verzichtet jedoch gleichzeitig auf die bekannten Rhythmen und Muster von anderen Trap Tracks. Das verleiht “Bombjack“ noch zusätzlich Pluspunkte in Sachen Innovation.

Nach einem weiteren, kurzen Build-Up geht es in einen richtigen Trap Part. Der ist zwar prinzipiell nicht so schlecht, aber die Vocals in diesem Part wollen nicht so richtig passen. Der zweite Drop verzichtet auf den Trap Part und geht wieder in die Richtung des Ersten.

 

Fazit: Ummet Ozcans neueste Produktion “Bombjack“ ist ein ziemlich interessanter Track. Die Mischung aus Bass-House und Trap klingt wirklich nicht schlecht. Auch das Musikvideo ist mal etwas Anderes.

 

 



Mobile Version
0
Shares