Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Thursday, 29. June 2017

USER-AREA LOGIN

Anzeige

07
Feb
2017

Neues Album „Joanne“ und World Tour

Lady Gaga setzte bei der Superbowl Half-time Show auf Offenheit und Toleranz

Lady Gaga setzte bei der Superbowl Half-time Show auf Offenheit und ToleranzLady Gaga | Yne Van De Mergel - CC BY 2.0

Wer den Superbowl dieses Jahr gewonnen hat, wissen viele Sportbegeisterte. Wer die Halbzeitshow gerockt hat, weiß jedes Kind. 14 Minuten lang verwandelte Lady Gaga die NRG-Arena im texanischen Houston in Ihre eigene Bühne. Die vielen Millionen Zuschauer, die das Spiel im Stadion oder am heimischen Bildschirm verfolgten, wurden mit einer wie immer irren Show aus Musik, Performance und schrillen Kostümen unterhalten. Die Frage, die sich jeder stellte, war aber nicht, ob die für ihre provokanten Auftritte bekannte Künstlerin einen Versuch unternehmen würde, Janet Jacksons „Nipplegate“ vom Vorjahr zu überbieten.


This Land Is Your Land

Darum ging es in diesem Jahr nicht, sondern was viele erwarteten, war ein politisch motivierter  Kommentar zum 45. US-Präsidenten. Die Pop-Ikone Gaga ging es dann aber doch wider Erwarten sehr ruhig an. Den Auftakt machte sie mit den Songs „God Bless America“ und „This Land Is Your Land“ und sendete damit eine klare Message: Offenheit und Toleranz. Weiter ging es mit früheren Gaga-Klassikern „Poker Face“, „Just Dance“, „Bad Romance“ und  „Born This Way“. Fans kamen auch in den Genuss der Single „Million Reasons“ ihres neuen Albums Joanne.

 


Neues Album „Joanne“ und World Tour

Das mittlerweile 5. Studioalbum – erschienen im Oktober 2016 - ist nach langer Zeit wieder ein Soloalbum, nachdem sie für die Alben „Artpop“ und „Cheek to Cheek“ mit bekannten Künstlern wie R. Kelly und Tony Bennett kollaborierte. Wenn auch die Gesamtstimmung des Albums im Vergleich zum Vorgänger wieder etwas poppiger wird, so hallt bei Liedern wie „Million Reasons“ die nachdenkliche, jazzige Note von „Cheek to Cheek“ noch nach. Es ist daher zu erwarten, dass auch das neue Album „Joanne“ an den Erfolg seiner Vorgänger anknüpfen kann. Zum neuen Album gibt es natürlich die entsprechende Tour, wer also die Live-Variante dem Tonträger vorzieht, kann die Pop Queen auf einem von drei Konzerten in Deutschland erleben. Denn im September und Oktober spielt sie in Hamburg, Berlin und Köln jeweils einen Gig.  


Aus Radio Gaga wird Lady Gaga

Lady Gaga gehört mit über 90 Millionen verkauften Platten weltweit schon jetzt zu den erfolgreichsten Künstlern der Gegenwart. Für ihre unverwechselbaren Beiträge zur Pop-Kultur wurde sie bisher mit 5 Grammys, 13 MTV Video Music Awards, 17 Billboard Music Awards, 8 MTV Europe Music Awards und 3 BRIT Awards ausgezeichnet. Das Time-Magazin listete Stefani Joanne Angelina Germanotta – so heißt Lady Gaga mit bürgerlichem Namen – 2010 als eine der einflussreichsten Personen der Welt. Musikalisch beeinflusst wurde sie von David Bowie, Queen, Madonna, Michael Jackson, Grace Jones und Debbie Harry. Fun Fact: Ihren Künstlernamen hat sie einem Autokorrekt-Fehler zu verdanken. Das Handy ihres Studiokollegen machte aus Radio Gaga kurzerhand Lady Gaga – und der Name blieb kleben.

 

 



Mobile Version
0
Shares