Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

SAMSTAG, 21. OKTOBER 2017

USER-AREA LOGIN


07
Feb
2017

Technics Sl-1200GR

Technics bringt den legendären Mk2-Plattenspieler zurück

Technics Sl-1200 Mk2Technics Sl-1200GR

Mit ihm verband man jahrelang Discothekenbranche, Clubleben und das Handwerk des DJs: der revolutionäre Plattenspieler SL-1200 MK2 von Technics war DER Klassiker für die Vinyl-drehenden Nachtarbeiter und prägte die Ära des klassischen Disc-Jockeys und sogar musikalische Stile wie HipHop & R&B wie kein anderes Gerät. Nach seinem Produktionsstopp in 2010 kündigte Technics nun am vergangenen Wochenende die Rückkehr des Klassikers an: mit ersten Bildern und einer stolzen Preisankündigung.


Der Legendäre Technics Sl-1200 Mk2

Kaum ein DJ der alten Schule hat auf ihn verzichten können: der SL-1200 MK2 der Firma Technics war das ultimative Werkzeug für alle DJs, die in den 70er, 80er und 90er Jahren ihre Musik von Vinyl abspielten. Mit seinem kraftvollen und verläßlichen Direktantrieb, der eleganten Pitch-Möglichkeit sowie der übersichtlichen und robusten Bauweise avancierte der Plattenspieler schnell zum Must-Have nicht nur der DJs, sondern auch der Discotheken. Der Preis war damals schon stattlich: um die 1000 D-Mark kostete das heißbegehrte Gerät, aber trotzdem kamen auch gute Nachbauten oder Konkurrenzprodukte nie an den Erfolg dieses Turntables heran.

 

 

In 2010 kam dann das jähe Aus: die Konkurrenz von CDs und MP3s führte auch bei den DJs zu einer Anwendungsänderung. Somit waren die Schallplatte sowie ihr berühmtes Abspielgerät langsam überflüssig geworden; die berüchtigten Pioneer CD-Player traten ihren Siegeszug in den weltweiten Clubs an.


Neuauflage: Der Technics Sl-1200GR

Am vergangenen Wochenende veröffentlichte Technics nun die Sensation: ab Mai 2017 wird der Nachfolger des Kult-Plattenspielers im Handel sein. SL-1200GR wird er heißen und 1499 EUR kosten, umgerechnet also das Doppelte der alten Variante. Technics beruft sich dabei auf die konzeptionelle Neuentwicklung: so ähnelt nur noch die Hülle dem alten Gerät; das Innenleben ist komplett überarbeitet und hat nichts mehr mit der Technik vergangener Tage zu tun.

Technics Sl-1200grTechnics Sl-1200GR


Details zum Gerät:

Grand Class SL-1200GR/SL-1210GR
Hohe Rotationsstabilität
Eisenloser Direktantriebsmotor
Hochpräzise Motorsteuerung
Vibrationstolerante Konstruktion
Vibrationsabsorbierender Plattenteller
Robuste Gehäusekonstruktion
Dämpfungsfüße aus Silikonkautschuk
Hochempfindlicher Tonarm
Vergoldete Anschlüsse
Technics Definitive Design übernommen von der SL-1200 Serie

Plattenteller
Plattenteller-Drehzahlen: 33 1/3, 45, 78 U/min
Variabler Drehzahlbereich: ±8 %, ±16 %
Anlaufdrehmoment: 2,2 kg/cm
Anlaufzeit: 0,7 Sek. vom Stillstand auf 33 1/3 U/min
Gleichlaufschwankungen: 0,025 % W.R.M.S.
Rumpeln: 78 dB (IEC 98A gewichtet)
Aluminiumdruckguss
Durchmesser: 332 mm (13-5/64")
Gewicht: ca. 2,5 kg (inkl. Gummiauflage)

Tonarm
Typ: Universal, statisch ausbalanciert
Effektive Länge: 230 mm (9-1/16")
Überhang: 15 mm (19/32")
Spurfehlwinkel:
Innerhalb 2° 32' (an der Auslaufrille einer 30-cm-(12")-Schallplatte)
Innerhalb 0° 32' (an der Einlaufrille einer 30-cm-(12")-Schallplatte)
Kröpfungswinkel: 22°
Tonarmhöhen-Einstellbereich: 0 – 6 mm
Auflagedruck-Einstellbereich: 0 – 4 g (Direktmesswert)
Gewicht des Tonabnehmerkopfs: Ca. 7,6 g
Zulässiger Tonabnehmer-Gewichtsbereich:
[ohne Zusatz-Gegengewicht] 5,6 – 12,0 g (14,3 – 20,7 g (mit Headshell))
[mit Zusatz-Gegengewicht] 10,0 – 16,4 g (18,7 – 25,1 g (mit Kopfgehäuse))
Tonabnehmer-Montagemaße: JIS 12,7 mm, Intervall
Tonarmkopf-Kabelschuh: 1,2 mm φ 4-poliger Kabelschuh

Anschlüsse
Audioausgang: 1 x PHONO (Stecker), 1 x Erdungsanschluss

Allgemein
Stromversorgung: 120 V Wechselspannung, 60 Hz
Leistungsaufnahme: 11 W (ca. 0,2 W im Standby-Betrieb)
Abmessungen (B x H x T): 453 x 173 x 372 mm
Gewicht: Ca. 11,2 kg

 

Fazit: Mit dem Wiederaufleben der Vinylbranche und vielen aktuellen Angeboten im Plattenbereich scheint die Neuauflage des Turntable-Klassikers zur rechten Zeit zu kommen. Und auch einer Verbesserung der Technik steht nichts entgegen. Ob allerdings ein solcher Preis gerechtfertigt ist und damit eine Renaissance der Technics-Marke gelingt, bleibt abzuwarten, gibt es doch mittlerweile mehrere Vergleichsmodelle die zu einem wesentlich günstigeren Preis zu bekommen sind. Man muß halt nicht immer den Herstellernamen teuer bezahlen.

 

 



Mobile Version
0
Shares