Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 26. June 2017

USER-AREA LOGIN

Anzeige

18
Feb
2017

Solide Deep-House-Nummer mit tollen Vocals

The Magician & Julian Perretta - Tied Up

The Magician & Julian Perretta - Tied Up"Tied Up" von The Magician & Julian Perretta

Um The Magician ist es sehr still geworden. Nach dem Mega-Erfolg „Follow You“ mit Lykke Li 2011 ließe sich lediglich die Kollaboration mit Years & Years erwähnen, während der Rest in den Hintergrund rückte. Nun meldet er sich nach knapp 2 Jahren erstmals wieder mit einer neuen Single zurück. „Tied Up“ heißt diese und wurde zusammen mit Sänger Julian Perretta aufgenommen, den man durch den Gesang zu Dimitri Vegas & Like Mikes „Body Talk“, spätestens durch seinen Single-Chart-Erfolg „Miracle“ kennt.


Typischer Magician Sound kombiniert mit punktenden Vocals

Die ersten Töne des Liedes sagen noch nicht allzu viel über den Track aus, was diesem eine interessante Note verleihen. Ein Kick mit dem ruhigen Gesang von Perretta. Erst stößt ein Clap dazu und während des zweiten Parts der ersten Strophe wandelt sich diese Kombination in einen typischen Deep-House-Kick um.

Zum Einsetzen des Refrains wird Perretta stimmlich um ein weites Kraftvoller, bis dann der „Drop“ einsetzt, der einen zurück in die „Follow-You“-Zeit zurückwirft, da hier die Synthes ähnlich agieren, was Magicians Charakterzüge stark unterstützt. Dazu bildet eine Reihe von konfusen Vocal-Cuts eine weitere, fast melodiöse Linie über den Synthes. Währens des zweiten Parts erwarten uns leider keine Überraschungen.

Die Stimmung während des Ganzen wirkt jedoch fast verkrampft. Während man die zu hörenden Sounds anfangs mit stilistischen ähnlichen Acts wie Galantis oder Sigala assoziiert, fällt auf, dass diese in der Regel auf positive Stimmung setzen und gute Laune Standardgemäß inklusive ist, was hier leider Mangelware ist. Stattdessen plätschert das Lied daher und lediglich die unverkennbaren Vocals regen zum Hören an.

 

Fazit: Das Lied im Großen und Ganzen ist nichts großartig Neues. Der Magician-Stil wurde konsequent durchgezogen und punktet durch seinen typischen Sound, der jedoch emotionslos wirkt, während Perretta durch seine Stimme der Nummer eine Menge Gefühl beifügt. Ob wir es hier mit einem künftigen Hit zu tun haben, ist jedoch sehr fraglich.

 

 



Mobile Version
0
Shares