Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

DONNERSTAG, 17. August 2017

USER-AREA LOGIN

Anzeige

09
Mär
2017

Vier Future-House-Kracher in einer EP

Generation Hex 004 » [Review]

Generation Hex 004 » [Review]Generation Hex 004

In Sachen Future House ist das Label Hexagon Records, dessen Labelboss Don Diablo ist, der klare Marktführer. Der niederländische Labelboss hat es geschafft innerhalb einer kurzen Zeit ein erfolgreiches Label mit zahlreichen Talenten und Newcomern aufzubauen. Madison Mars, Toby Green, Bali Bandits, Dropgun und King Arthur sind nur ein paar Namen, die in den letzten 14 Monaten auf sich aufmerksam machen konnten. Nachdem Hexagon bereits drei Auflagen ihrer EP-Reihe "Generation Hex" veröffentlicht hat, folgte am 3. März der vierte Teil der Future-House-EP. "Generation Hex 004" kommt zwar mit gerade einmal vier Tracks um die Ecke, doch die haben es in sich. Wir möchten euch die neuen Produktionen der Talente vorstellen.


Sagan - Banzai

Der erste Track der EP stammt vom ukrainischen Produzenten Yaroslav Sagan, der zu den großen Future-House-Talenten der Szene zählt. In letzter Zeit kam leider nicht mehr so viel von Ukrainer. Nun meldet er sich mit dem Track "Banzai" zurück. Man kann deutlich heraus hören, dass der Track von Sagan produziert wurde. Die Vocals sind sehr kraftvoll und passen ideal zum Track. Im Drop wurde das typische Sounddesign angewandt. Die Melodie ist herausragend, aber erinnert extrem an die "Happiness". Future-House-Bombe mit viel Power!


Bart B More x Steff De Campo feat. Simon Franks - Jump!

Der nächste Track geht in eine völlig andere Richtung und kommt von drei Hexagon-Neulingen. Die Rede ist von den niederländischen Newcomern Bart B More und Steff De Campo und dem Sänger Simon Franks. Der Track ist ein einem ungewöhnlichen Stil gehalten. Die Vocals sind für Hexagon sehr untypisch. Der Sänger Simon Franks haut ein paar Rapps raus, die auf dem groovigen Instrumental sehr lässig klingen. Der Drop besteht zum einen aus einem groovigen Sound und zum anderen aus einem schrillen hohen Sound. Die beiden Sounds als Kombination ergeben eine schöne Melodie und einen fetten Track!

 

 


Raven & Kreyn x Matroda - Back To The Future

Der dritte Track stammt ebenfalls von drei unbekannteren Artists. Das französische Duo Raven & Kreyn machte in letzter Zeit durch einen eindrucksvollen Future-House-Sound auf sich aufmerksam. Bei dem EP-Track "Back To The Future" kooperieren sie mit dem Newcomer Matroda. Dabei herausgekommen ist eine abwechslungsreiche Future-House-Nummer mit Oldskool-Vocals. Der Drop setzt auf viele Cuts und unterschiedliche Sounds. Eine gelungene Future-House-Nummer, aber sie kann mit den anderen Songs nicht mithalten!


Tom & Jame x Holl & Rush - Move On Me

Der letzte Track kommt von den bekanntesten Artists dieser EP. Das niederländische Bigroom-Duo Tom & Jame ist normalerweise bei Revealed Recordings aktiv, doch kooperiert nun mit dem Future-House-Duo auf Hexagon. Die Vocals sind typisch und prägen sich schnell ein. Der Drop macht den Track aber eindeutig aus. Die Mischung aus zwei Sounds erinnert stark an vorherige Tracks von Holl & Rush und klingt absolut innovativ. Die stärkste Produktion dieser EP!

 

Fazit: Die vierte Ausgabe der "Generation Hex"-Reihe verspricht Future House vom Feinsten und bietet eine enorme Abwechslung. Alle vier Tracks können auf ihre Weise überzeugen, wobei die "Move On Me" heraussticht. Wir können diese EP nur empfehlen. Die Future-House-Liebhaber können diese vier Tracks in Dauerschleife hören. Man kann sich schon auf die nächste "Generation Hex" freuen!

 



Mobile Version
0
Shares