Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Musikvideo » Blaikz feat. Get Scarlet - Head In The Clouds

Blaikz feat. Get Scarlet - Head In The Clouds"Head In The Clouds" von Blaikz feat. Get Scarlet

Lust auf ein echtes Future Bass Brett? Dann darf man gerne die "Head In The Clouds" von Blaikz feat. Get Scarlet empfehlen. Extrem starke Vocals treffen hier auf ein grandioses Instrumental. Im Ergebnis erwartet uns ein viel Atmosphäre und Stimmung, die unter die Haut geht. Wie elektronische Musik im Jahr 2017 geht, beweisen DJ und Produzent Blaikz und Trang, die Sängerin der Band Get Scarlet eindrucksvoll. 


Head In The Clouds

Der Song ist eine Cover-Version. Bereits vor einem Jahr wurde "Head In The Clouds" im Original der Band Get Scarlet auf deren Soundcloud-Account hochgeladen - als waschechter Rock-Song. Dass Produzent Blaikz sich des Themas angenommen hat, entpuppt sich als Glücksgriff. Im komplett neuen Gewand strahlt der Track enorm viel Energie aus. Er lebt von seiner Atmosphäre. Einfach mal die Augen schließen und die ersten Akkorde des Pianos lauschen. Spätestens wenn der Gesang einsetzt kann man sich einer Gänsehaut nicht mehr verwehren.

 

 

Der erste Teil der Strophen ginge so auch als Ballade durch. Erst wenn die double-timed Claps einsetzen, werden wir stilistisch auf den Future Bass mit seinem Mainpart vorbereitet. Alles steigert sich gekonnt zum Drop hin. Wenn die fetten Chords einsetzen, die zudem einen sehr interessantes Sounddesign besitzen, ist der Höhepunkt erreicht. Eine beeindruckende Climax! Abfahrt!

Absolut erwähnenswert ist auch das offizielle Musikvideo zum Song. Die "Head In The Clouds" wurde hier in seiner Stimmung kongenial in bewegte Bilder umgesetzt. Slow-Motion Szenen transportieren das Feeling des Songs. Wer z.B auf das Alan Walker Video zur "Faded" steht, wird auch beim Clips zur aktuellen Blaikz feat. Get Scarlet Single glücklich werden. Ihr findet den Clip einige Zeilen tiefer.

 

Fazit: Mit der "Head In The Clouds" von Blaikz feat. Get Scarlet wurde ein ordentliches Future Bass Brett veröffentlicht. Starke, emotionale Vocals kombiniert mit einem herausragenden Instrumental - das sind die Zutaten des Songs. Normalerweise erwartet man Tracks dieser Art eher aus den USA, vielleicht noch einem Act wie Not your Dope. Mit Blaikz hat das Genre einen weiteren starken Vertreter aus Deutschland. 

 

 

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Facebook | Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Lady feat. Nik Felice [Filatov & Karas RMX]
DJ Promotion |
Inspirit Music Production präsentiert:
Jerome Walker - Never Gonna Give You Up
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Crew Cardinal feat. Layne Tadesse - My Girl
DJ Promotion |
Zooland präsentiert:
Housedestroyer feat. Cosmo Klein - Outta My Head
DJ Promotion |
Andorfine Records präsentiert:
Froidz - Easy Lover
DJ Promotion |
JOMPSTA präsentiert:
LIZOT - Do You Right
DJ Promotion |
Nitron / SONY präsentieren:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 77
Top Of The Clubs 77
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares