Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

FREITAG, 18. August 2017

USER-AREA LOGIN

Anzeige

24
Apr
2017

Frisch in den Stores

Bruno Mars - That’s What I Like (Alan Walker Remix)

Bruno Mars - That’s What I Like (Alan Walker Remix)"That’s What I Like" von Bruno Mars im Alan Walker Remix.

„That’s What I Like“ ist die neueste Single-Auskopplung aus Bruno Mars’ Hit-Album „24K Magic“. Erschienen am 21.April 2017 schiebt der US Musiker direkt noch mehrere Remixes zum Thema hinterher, von denen vor allem der Alan Walker Remix das weltweite Interesse auf sich ziehen wird.


Bruno Mars – Der aktuell erfolgreichste Funk-Imitator der Welt

Bereits mit Singles wie „Uptown Funk“ (zusammen mit Mark Ronson) oder „Treasure“ hat Bruno Mars in den vergangenen Jahren eindrucksvoll bewiesen, dass er nicht nur einer der größten R&B Künstler unserer Zeit ist, sondern diesen einzigartigen Funk- & Soul-Sound auch erstklassig imitieren kann. Mit seinem letzten Album „24K Magic“ setzte er dem Ganzen die Krone auf: so strotzt dieser Longplayer nur vor bemerkenswerten Anleihen und Hinweisen auf die goldene Funk-Ära, mit perfekten Songs und aktuellsten Produktionstechniken versehen. Millionenfach verkaufte Alben sowie eine in Rekordzeit ausverkaufte Welttournee geben ihm Recht.


Die neue Single "That’s What I Like“ und ihre Remixe

Mit „That’s What I Like“ hat Bruno Mars nun am vergangenen Freitag die neue Single aus seinem Hit-Album veröffentlicht. Der Downtempo-Track besticht im Original vor allem durch die fette Funk-Bassline und einen perfekten, leicht an Michael Jackson erinnernden Song. Vier neue Mixes sind in den Stores zu finden; allerdings wurde für den offiziellen Single-Release nicht viel verändert. So liefert der sogenannte „Remix“ zusätzliche Vocals von Gucci Mane, liefert aber sonst weitgehend dieselbe Version wie auf dem Album.


Ebenfalls lässt sich dies über einen weiteren Remix des kanadischen Produzenten PARTYNEXTDOOR sagen: auch hier wurden dem Track außer ein paar neuen Vocals keine wesentlichen Elemente hinzugefügt. BLVK JVCK gibt der Single einen etwas anderen Anstrich: so versieht er das Thema mit einem Drop, der aktuellen Veröffentlichungen von Martin Garrix, Chainsmokers oder Justin Bieber in nichts nachsteht. Klingt gut, ist aber leider auch nicht besonders innovativ.


Der Alan Walker Remix

Damit ist es am charts-erfahrenen Alan Walker, dem Thema neue Perspektiven abzugewinnen. Und tatsächlich: der britisch-norwegische Musikproduzent liefert den mit Abstand besten Mix des Themas.

Was bereits nach mehreren Sekunden erstaunt: Alan Walker beginnt seinen Version mit schicken 135 BPM, also für seine („Faded“-)Verhältnisse sehr schnell. Der Gesang wirkt trotzdem nicht gehetzt, sondern fügt sich sehr gut zu den schnellen Beats. Im Drop dann kommen alle Fans auf ihre Kosten: der Mix spielt ab dort nur halbes Tempo und liefert die bekannten Alan Walker-Synthie-Klänge, ebenfalls perfekt eingebettet in den charttauglichen Song von Bruno Mars. Damit verbinden sich diese beiden musikalischen Welten endgültig perfekt.

Fazit: Bruno Mars und Alan Walker: das ist eine Kombination, die man so nicht unbedingt erwartet und die auch schnell schiefgehen könnte, aber Walkers Remix ist mit weitem Abstand die besten Version des Titels. Super hörbar und ein Fest für die Fans beider Künstler. Ob diese Version allerdings radiotauglich ist, bleibt abzuwarten, können die anderen Version doch wesentlich besser im aktuellen Programm der Sender bestehen.


http://vg02.met.vgwort.de/na/ec88f6700e784ee78d26c613ccebde01

 



Mobile Version
0
Shares