Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Bibi und der Wap Bap oder: Von der Beliebigkeit der MelodieDas Musikvideo von Bibi H auf einer bekannten Erwachsenen-Webseite

Vielleicht ist das Ego von Bibi H. ein bisschen angekratzt, da selbst Unterstützer von BibisBeautyPalace negative Kommentare für den musikalischen Gehversuch übrig haben.


Klick sells!

Doch natürlich ging es bei dem Song nie um Lob, Bestätigung oder Anerkennung. Vielmehr ist es unerheblich, ob es um „Daumen hoch“ oder „Daumen runter“ in den sozialen Netzwerken geht, denn jede Art der Aufmerksamkeit ist das Ziel. „Klick sells!“ heißt es so schön und da ist Bibi H ganz vorne mit dabei. Schon lange ist sie ein Produkt, das Produkte verkauft. Schon lange ist sie eine Prostituierte des eigenen YouTube-Kanals. Sie verkauft Gefühle und Emotionen, dafür stellt sie ihren Körper zur Verfügung. Ihre Zuhälter sind dabei die Marken und Brands, die sie promotet.


Die Gewinnzone ruft

In den illustren Kreis hat sich nun noch Warner Music eingereiht, um einen Tonträger mit Bibi H zu produzieren. Klar stellt man sich eine kichernde Bibi vor, die hüpft und sagt: „Ich mache eine eigene CD, ich mache eine eigene CD…“. Doch sicherlich ist es unerheblich, dass es ein Lied ist. Vielmehr wurde ein neuer Markt eröffnet, bei dem das Produkt „How It Is“ ist. Wie sollte ein Massenprodukt sein? Es sollte möglichst viele Menschen ansprechen, zum Kauf animieren (hier: kommentieren, dann kaufen), einen Wiedererkennungswert haben ("Wap Bap") und ein Alleinstellungsmerkmal besitzen (das Video mit den meisten Dislikes auf YouTube).

Damit geht die Rechnung auf. Die Herstellungs- und Produktionskosten (einfaches Composing, guter Standard in Musikproduktion) sind schnell eingespielt und die Gewinnzone wird schnell erreicht. Für den „Klick sells!“-Effekt konnte sogar der gesamte Song inklusive Videoproduktion auf dem YouTube-Kanal von Bibi vorveröffentlicht werden. Die daraus erwirtschafteten Klicks und Kommentare sind für den Download- und Hardsale ein größerer Gewinn als die, die nur den Song auf YouTube anhören.


Musik als Produkt

Moment. Alle die sich nun an Bibi abarbeiten, haben keine Ahnung. Mit „How It Is“ ist es nur so schön offensichtlich, dass es um „Kauf mich oder ich schlag dich“ geht. Doch über 90% der Produktionen, die sich in den Charts tummeln, sind so strukturiert. Es geht nicht um Musik, sondern um ein Produkt, das passgenau platziert wird, damit ein möglichst hoher Profit erzielt wird. Nur weil Musik eine Form von „Kunst“ ist, denken viele „User“ (also Hörer und Käufer) nicht daran. Im Hochfinanz-Musikgeschäft geht es nicht um „Kunst“, es geht einzig und allein um Finanzoptimierung. Welche Melodien, Beats und Rhythmen passen gerade ins Zeitgeschehen? Wie kann das musikalische Image eines Künstlers am zielgenauesten vermarktet werden?

Fazit: Wer weiß, dass das Musikgeschäft auf Profit ausgelegt ist, könnte vielleicht ein bisschen desillusioniert sein, aber nicht mehr so schnell enttäuscht werden. Und Spaß macht die Musik trotzdem. Wie eine Fernsehserie, die ständig verlängert wird.


 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Marco Boehm

Musik begleitet mich im Leben. Als Musiker, Songwriter und DJ sind Beats und Rhythmus die Grundlagen für das Musikgefühl. In Kombination mit musiktheoretischem Hintergrund wird daraus ein ganzheitliches Musikverständnis. Elektronische Clubmusik kann mich dabei genauso beeindrucken wie Pop, Rock oder Chartmusik. Selbst der Eurovision Song Contest fasziniert mich. Aus diesem Grund lasse ich mich auf keine Musikrichtung festlegen.

Facebook

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Lady feat. Nik Felice [Filatov & Karas RMX]
DJ Promotion |
Inspirit Music Production präsentiert:
Jerome Walker - Never Gonna Give You Up
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Crew Cardinal feat. Layne Tadesse - My Girl
DJ Promotion |
Zooland präsentiert:
Housedestroyer feat. Cosmo Klein - Outta My Head
DJ Promotion |
Andorfine Records präsentiert:
Froidz - Easy Lover
DJ Promotion |
JOMPSTA präsentiert:
LIZOT - Do You Right
DJ Promotion |
Nitron / SONY präsentieren:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 77
Top Of The Clubs 77
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares