Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 26. June 2017

USER-AREA LOGIN

Anzeige

12
Mai
2017

Felix Jaehn, Hight & Alex Aiono - Hot2Touch

Felix Jaehn, Hight & Alex Aiono - Hot2Touch"Hot2Touch" von Felix Jaehn, Hight & Alex Aiono

Felix Jaehn meldet sich endlich zurück! Und das mit einem Song, dessen Titel „Hot2Touch“ tatsächlich wörtlich zu nehmen sein sollte, denn er hat absolut die Chance unseren Sommer in den Clubs und Charts aufzuheizen! Nach seinen Erfolgshits mit Künstlern wie Omi, Jasmine Thompson, Mark Forster oder Alma, hat er sich nun den amerikanischen Sänger Alex Aiono sowie seinen Kumpel Hight mit ins Boot geholt. Die Single ist ab heute (12.05.17) erhältlich.


Deutscher Erfolgs-DJ trifft amerikanischen YouTube-Star und britischen Newcomer-Produzenten

Vom Hamburger Jungen zu Deutschlands Aushängeschild in der DJ-Szene - so kann man Felix Jaehns bisherigen Werdegang kurz zusammenfassen. Seit seiner Nummer-1-Single "Cheerleader" ist der 23-Jährige nicht mehr aus den Charts wegzudenken. Seine Hits, die hauptsächlich eine Mischung aus Deep- und Tropical-House sind, treffen voll den Geschmack der Leute. Nicht umsonst tourt er mittlerweile rund um den Globus und feiert vor mehreren tausend Menschen beim größten EDM-Festival der Welt, dem Tomorrowland.

Dass sich Felix Jaehn ausgerechnet Alex Aiono für die Vocals zu seiner neuer Single ausgesucht hat, ist kein Wunder. Der Amerikaner ist in den letzten Jahren durch seine außergewöhnliche Stimme zum absoluten Star auf YouTube geworden. Seine Videos haben mehr als 55 Millionen Aufrufe und sorgen für totale Gänsehautstimmung. Nur im Radio ist Alex noch nicht zu hören gewesen. Doch das soll sich mit "Hot2Touch" definitiv ändern.

Natürlich sollte man auch den britischen DJ und Produzenten Hight nicht außer Acht lassen. Er unterstützte Felix Jaehn bereits bei der "Bonfire"-Tour 2016 im Vorprogramm und sitzt seitdem oft mit ihm im Studio.


„Hot2Touch“

… ist ein absoluter Gute-Laune-Song! Alex Aionos Stimme bringt reichlich Leidenschaft und Leichtigkeit in das Lied. Inhaltlich singt er von einer Frau, die nicht einfach zu haben, aber von ihm sehr begehrt zu sein scheint - einfacher Songtext mit viel Motivation und Energie. Der Mix aus melodischem House und funky Beats macht es perfekt und erzeugt einen totalen Ohrwurm. Das macht definitiv Lust auf mehr und Meer!

Das neue Werk von Felix Jaehn hebt sich ganz klar von seinen bisherigen Hits ab. Da haben sich die zwei Jahre Arbeit, die in dem Song stecken, ohne Zweifel gelohnt. Des Weiteren gibt er damit einen Ausblick auf sein kommendes Debütalbum. Da können wir auf jeden Fall gespannt sein!

Fazit: Nicht nur die Kombination der Künstler (Felix Jaehn, Hight und Alex Aiono), sondern auch die positive Melodie macht „Hot2Touch“ besonders. Schon beim ersten Hören bekommt man Lust zu Tanzen und gute Laune, was klar Potenzial für einen Sommerhit zeigt. Nach den Mega-Hits „Cheerleader“, „Ain’t Nobody“ und „Bonfire“ könnte das der nächste Chartstürmer von Felix Jaehn werden.


 



Mobile Version
0
Shares