Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Anzeige

Pep & Rash zurück mit neuem Sound

Pep & Rash feat. D-Double - Break Down

Pep & Rash feat. D-Double - Break Down"Break Down" von Pep & Rash feat. D-Double

Beim Blick auf das Future-House-Genre erkennt man lediglich wenige Produzenten, die sich effektiv und konstant immer wieder neu vom Rest der Masse absetzen. Pep & Rash ist eines dieser Duos, die genau das wirklich gut können. Ihr neuestes Release namens “Break Down“ ist wiedermal ein perfektes Beispiel dafür. Zusammen mit D-Double produzierten sie den Track “Break Down“, welcher am 15. Mai über das Spinnin‘ Records Imprint Musical Freedom veröffentlicht wird. Typisch für Spinnin‘ wird die Single höchstwahrscheinlich bei Spotify und Apple Music sowie Beatport verfügbar sein.


Future-House mit etwas mehr Bass-House-Einflüssen

Es ist tatsächlich ziemlich interessant, sich die letzten Veröffentlichungen von Pep & Rash anzuhören. Sowohl bei Kollaborationen mit anderen Produzenten als auch bei Solo-Produktionen kommt man stetig in den Genuss von anderen Sounds und Elementen. Das alles schaffen Pep & Rash ohne komplett beliebig oder gar zufällig zu klingen. Man kann immer ihre eigene Handschrift heraushören. “Break Down“ bricht überraschend mit einem großen Teil des Sounds, den Pep & Rash in letzter Zeit etabliert haben.


Die Nummer fängt bereits mit ziemlich interessanten Vocals an. Es ist kein wirklicher Gesang, mehr eine Art Sprechgesang. Im Hintergrund wird man mit einem sich langsam hochfilternden Bass-House Bass-Synth überrascht. Der Drop folgt nach einem relativ kurzen und unspektakulärem Build-Up. Er schlägt zuerst ziemlich heftig ein, gerade im Kontext dieses Genres. Im Drop selbst bekommt man eine sehr frische Mischung aus Bass-House-Elementen und altbekannten Pep & Rash-Elementen zu hören.

Der Bass-Synth in diesem Part funktioniert einfach sowas von gut. Die Kickdrum drückt den Bass ziemlich aggressiv zur Seite, was für einen enorm starken Rhythmus sorgt. Die verspielten Fill-Ins bringen zum Abschluss noch eine nette Menge Charme in den Song.

Fazit: Pep & Rash haben mit D-Double einen wirklich hervorragenden Track hingelegt. Ein sehr interessanter Stil, der sofort richtig gut Gefallen finden kann. Ihr solltet euch “Break Down“ wirklich unbedingt anhören.

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Patrick Butz

Mein Name ist Patrick Butz. Meine Leidenschaft ist die elektronische Musik, besonders die beiden Genres Hands Up und Hardstyle, aber natürlich auch gerne Progressive oder Electro House. Außerdem bin ich DJ und beschäftige mich einen großen Teil meiner Zeit mit Musik. Sie ist sozusagen meine Leidenschaft.

Facebook

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Alex Cortez feat. CVB - Vienna
DJ Promotion |
Planet Punk / High Five präsentiert:
DIA-Plattenpussys feat. Martin Voigt & Lea - Für Immer Und Ewig
DJ Promotion |
Pulsive präsentiert:
Alex Zind feat. Darnell TheArtist - Girl You Know it's True 2.0
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
Axwanging feat. Gabriela Geneva - Where the Angels Go
DJ Promotion |
Loud & Lucky Recordings präsentiert:
K.K. Project feat. Felicia Uwaje - Mary Had A Little Boy
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
The Alien Brainchild Project - Sunrise at the Beach
DJ Promotion |
The Alien Brainchild Project präsentiert:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 76
Top Of The Clubs 76
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares