Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 23. June 2017

USER-AREA LOGIN

Anzeige

30
Mai
2017

Richtig gute Deep-House Produktion

Deepend feat. Deb's Daughter - Every Little Thing

Deepend feat. Deb's Daughter - Every Little Thing"Every Little Thing" von Deepend feat. Deb's Daughter

Vom Spinnin‘ Records Imprint Spinnin‘ Deep ist gefühlt eine ganze Zeit lang nicht mehr wirklich viel Gutes gekommen. Nun wurde jedoch die neueste Single von Produzent Deepend auf genau diesem Imprint veröffentlicht. Die Single heißt “Every Little Thing“. Vocals hat Sängerin Deb’s Daughter beigesteuert, die man vielleicht schon von Songs wie “Hey Baby“ mit Diplo und Dimitri Vegas & Like Mike kennt. “Every Little Thing“ wurde am 26. Mai veröffentlicht und ist aktuell auf Plattformen wie iTunes oder Spotify und Apple Music verfügbar. Außerdem wurde ein Musikvideo auf dem YouTube-Kanal von Spinnin‘ Records veröffentlicht.


Deep-House mit Vocal-Cuts

In Sachen Vocals hat Sängerin Deb’s Daughter viel Ahnung. Die Tracks, zu denen sie Vocals beigesteuert hat, überzeugten vor allem immer durch diese Parts. Bei “Every Little Thing“ ist es wieder der gleiche Fall. Die Vocals sind wirklich gut gelungen und überzeugen direkt. Schon zu Beginn des Songs werden Vocal-Cuts eingesetzt, was für das Deep-House-Genre ungewöhnlich ist.


Die Vocal-Cuts werden schnell wieder beendet und die Vocals setzen ein. Unterstützt werden diese mit einem recht simplen Piano. Dadurch wird der Fokus voll auf die Vocals gesetzt, was in diesem Fall sehr willkommen ist. Der Vocal-Part ist bei “Every Little Thing“ etwas kürzer gehalten als sonst. Im darauffolgenden Mainpart wird es richtig interessant. Hier treffen zwei unterschiedliche Stile aufeinander. Zum einen haben wir ein recht typisches Deep-House-Soundset, was das untere Frequenzspektrum abdeckt.

Zum anderen wurden als Top-Layer Vocal-Cuts eingesetzt, was, wie oben erwähnt, definitiv nicht üblich ist. Dadurch wird eine sehr interessante Dynamik erzeugt. Der Mainpart ist überraschend kurz gehalten, was ein recht starker Hinweis auf eine Orientierung in Richtung Charts ist. Statt den regulären zwei Mainparts gibt es bei “Every Little Thing“ ganze drei Mainparts, die dafür eben alle etwas kürzer gehalten sind. Das Musikvideo ist nichts wirklich Besonderes. Es sieht wie ein typisches Lyric-Video aus, was jedoch nichts Schlechtes heißen muss.

Fazit: “Every Little Thing“ ist definitiv ein richtig gut gelungener Song. Die Nummer bringt einige neue Ideen mit und kann damit ziemlich schnell überzeugen. Ohne Frage eine Empfehlung wert.


 



Mobile Version
0
Shares