Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

FREITAG, 21. JULI 2017

USER-AREA LOGIN

Anzeige

04
Jul
2017

Finanzielle Unstimmigkeiten

Kanye West verabschiedet sich von Tidal

Kanye West verabschiedet sich von TidalKanye West

Jay-Zs Streaming-Dienst Tidal geht es derzeit bekanntlich nicht gerade gut. Das Konzept dahinter geht nicht auf und andere Dienste wie Spotify oder Apple Music beherrschen diesen Markt, der aktuell von Angeboten nur so überschwemmt wird. Die amerikanische Website TMZ berichtet nun, dass Kanye West in Zukunft wohl keine exklusiven Deals mit Streaming-Diensten mehr abschließen. Er möchte den limitierten Zugang bei Tidal vermeiden, damit alle Leute, die sein aktuelles Album “The Life of Pablo“ hören möchten, dies auch tun können. Er trennt sich wohl auch wegen finanzieller Unstimmigkeiten. Sollte er jedoch Musik auf anderen Plattformen veröffentlichen, hätte dies sehr wahrscheinlich Konsequenzen und könnte sogar mögliche Klagen auf sich ziehen.


Was hat das zu bedeuten?

Man kann derzeit mit hoher Wahrscheinlichkeit erwarten, dass Kanyes neues Album “The Life of Pablo“ nun auch endlich auf vielen anderen Plattformen veröffentlicht wird. Exklusive Deals sind immer nervig für Konsumenten, da diese meistens mehr Geld ausgeben müssten, nur um bestimmte Musik zu hören. Es ist mehr als willkommen, dass sich manche Künstler von diesen Exklusiv-Deals distanzieren. Tidal wird dadurch noch stärker unter Druck gesetzt. Es stellt sich die Frage, wie lange die Plattform unter diesen Voraussetzungen und mit der starken Konkurrenz durchhalten kann. Sollte man sich bei Tidal nicht bald etwas Neues überlegen, neigt sich der Streaming-Dienst dem Ende hinzu. 

 



Mobile Version
0
Shares