Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

SONNTAG, 22. OKTOBER 2017

USER-AREA LOGIN


30
Jul
2017

Cheat Codes & Nicky Romero - Sober

Cheat Codes & Nicky Romero - Sober"Sober" von Cheat Codes & Nicky Romero

Nicky Romero zählt seit Jahren zur Champions League der internationalen Top-DJs und Produzenten. Während erst vor Kurzem sein Groove-House-Edit zu SWAWQs “Love“ veröffentlicht wurde, haben wir nun eine Future-Bass-Nummer namens “Sober“ zusammen mit dem aktuell sehr erfolgreichen Duo Cheat Codes bekommen. Veröffentlicht wurde die Nummer interessanterweise nicht auf Nicky Romeros Protocol Recordings, sondern auf einem Label namens 300 Entertainment. Dieses gehört zu Atlantic Records, das eines der größten Label überhaupt ist. In welche Richtung “Sober“ orientiert ist, sollte wohl spätestens jetzt jedem klar sein. Veröffentlicht wurde der Track am 28. Juli und ist aktuell auf den bekannten Plattformen verfügbar.


Tolle Vocals

Viele Fans von Nicky Romero feiern derzeit seinen neuen Sound, bei dem er sich absolut nicht an stets beliebte Genres hält. Er proudziert einfach den Style, auf den er gerade Lust hat. Deswegen kommt nun ein Song wie “Sober“ recht überraschend, da er so gar nicht in den restlichen Sound von Nicky Romero passt. Der größte Einfluss kam hier wohl von Cheat Codes. Einer der positivsten Punkte an “Sober“ sind, ohne Frage, die Vocals. Die Sängerin ist nicht im Titel angegeben, aber ihre Stimme ist ziemlich gut und mit ihrem leichten und weichen Ton passt sie perfekt auf den Future-Bass-Sound dieses Tracks.


Der Text ist nichts Besonderes, aber für das Genre ist er durchaus gut. Der Hintergrund wurde mit Elementen bespickt, die man schon öfter gehört hat. Elemente wie Snaps oder Subbass sind zwar nichts Neues, aber sie funktionieren hier recht gut. Noch immer besser als Standard-Sounds wie Pianos, die man gefühlt in jeder zweiten Veröffentlichung hört. Der Mainpart wurde wiederum für das Future-Bass-Genre sehr interessant gestaltet. In “Sober“ gibt es keine besonders starken Synths, die einen aus den Socken hauen.

Hier wurden alle Elemente im Mainpart recht sanft und weich gehalten. Ein Punkt, den man in vielen Future-Bass-Veröffentlichungen heute nicht mehr sieht. Das trägt wiederum viel zum frischen Vibe von “Sober“ bei.

Fazit: Die neue Single “Sober“ von Cheat Codes und Nicky Romero ist ein ziemlich guter Song. Die Vocals sind richtig gut geworden und der Mainpart bringt eine Menge frische Vibes mit. Diese Nummer kann man absolut empfehlen. Mal sehen, ob “Sober“ auch im Mainstream einschlagen wird.


http://vg08.met.vgwort.de/na/c1774e2366a94e9cbed5945378f3b5ec

 



Mobile Version
0
Shares