Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Diese Artists haben mehr Aufmerksamkeit verdient

The Chainsmokers: Das sind die 10 unterbewertesten Artists der Szene

The Chainsmokers: Das sind die 10 unterbewertesten Artists der SzeneDiese 10 Artists sollten wir im Auge behalten, sagen The Chainsmokers

The Chainsmokers gehören aktuell zweifellos zu den bekanntesten DJ-Duos der Welt. Sie haben es geschafft, innerhalb weniger Monate mehrere Top-Hits im kommerziellen Bereich auf der ganzen Welt zu landen. Die beiden hielten sich nach ihrem Viral-Hit “#Selfie“ immer weiter im Hintergrund, doch dann kam “Don’t Let Me Down“ und entwickelte sich zu einem ähnlichen Hit. Darauf folgten “Closer“, “Paris“ und „Something Just Like This“ in die Top 5 der weltweiten Charts. Man kann also davon sprechen, dass The Chainsmokers eine lange Zeit sehr unterbewertet waren. Nun sind sie Weltstars und haben vor ein paar Tagen eine Liste auf Reddit veröffentlicht, in der sie die unterbewertesten Artists nennen. Wir stellen euch die Artists, die The Chainsmokers für unterbewertet halten, kurz und knapp vor.


Two Friends

Die Liste beginnt mit dem US-amerikanischen Duo Two Friends. Die beiden Produzenten sind in Amerika eine relativ große Nummer, aber in Europa erhalten sie kaum Aufmerksamkeit. Die Jungs stehen für frischen Progressive House und haben zuletzt auf Armada Music die Single “Emily“ veröffentlicht. Two Friends sollte man echt mehr im Auge haben, da geben wir The Chainsmokers Recht.


K?d

Der nächste Artist ist in Europa noch überhaupt nicht angekommen. Der US-Amerikaner K?d (gesprochen: Kid) pflegt einen ähnlichen Sound wie marshmello und Slushii. Der Future-Bass-Produzent gehört in den Vereinigten Staaten zu den großen Newcomern, doch so richtig wertgeschätzt werden seine tollen Tracks bislang noch nicht. Der Junge wird wahrscheinlich immer mehr in den USA unterwegs sein, aber trotzdem sollte man auch als Europäer seinen SoundCloud-Kanal abchecken.


Rezz

Wenn ihr von dem Namen Rezz noch nichts gehört habt, macht euch keine Sorgen, seine Tracks sind in Deutschland gar nicht angekommen. Der Style der US-Amerikanerin wird in Europa wohl nie so beliebt sein, wie in ihrer Heimat. Wer auf etwas härteren Sound im Style von Snails oder BOTNEK steht, der wird Rezz auf jeden Fall mögen. Aber wir denken, sie wird hier in Europa immer unterbewertet bleiben, denn dieser Style wird bei uns eher selten gehört. 


Shaun Frank

Der nächste Act ist allerdings auch hier in Europa schon deutlich bekannter. Shaun Frank lautet der Name des vierten auf der Liste. Der DJ und Produzent kommt aus Kanada und hatte bereits ein paar Releases auf Spinnin‘ Records. Der Kanadier arbeitete mit Oliver Heldens an "Shades Of Grey", mit KSHMR an “Heaven“ und mit DVBBS an “La Land“. The Chainsmokers haben auch hier absolut Recht. So richtig auf den Schirm hat diesen Produzenten, trotz seiner tollen Arbeit, aber kaum jemand.


Louis The Child

Jetzt geht es wieder mit einem US-Amerikaner weiter. Stilistisch setzt sich dieser jedoch deutlich von Acts wie Marshmello ab. Die Rede ist vom Produzenten Louis The Child, der einen ruhigen, groovigen Deep/Future-Sound pflegt. Die Mischung, die der Junge mitbringt, ist recht innovativ und hörenswert. Seine letzte EP schaffte es sogar auf Ultra Music. Diesen Act sollte man ebenfalls im Blick haben.


Lido

Nun haben wir für euch einen norwegischen Produzenten mit dem Künstlernamen Lido. Der Norweger ist jedoch auch in der amerikanischen EDM-Szene zu Hause. Den Namen muss man bei uns noch nicht unbedingt gehört haben und auch stilistisch ist Lido jetzt kein Mega-Talent. Auf die Entwicklung kann man dennoch gespannt sein.


Illenium

Der bekannteste Act in dieser Liste ist auf alle Fälle Nick Miller alias Illenium. Der amerikanische Produzent hatte mit seinen Remixen zu “Say It“ und “Don’t Let Me Down“ bereits zwei Szene-Hits und versucht sich momentan an Solo-Singles. Illenium hat einen unverkennbaren Future-Bass-Sound entwickelt. Was der junge Mann mit seinen Tracks so macht, ist echt ganz großes Kino. Auch hier können wir The Chainsmokers bestätigen. Kaum jemand erkennt wirklich an, was Illenium für eine großartige Arbeit leistet. Dieser Produzent könnte auch weltweit in den nächsten Jahren etwas leisten. Seine aktuelle Single heißt "Crawl Outta Love".


Boombox Cartel

Auch bei Artist Nummer 8 müsst ihr euch nicht schämen, wenn ihr diesen Namen bislang noch nicht gelesen habt. Boombox Cartel steht, wie Rezz auch, für einen ganz harten Elektro-House-Sound. Das würde hier in Europa nur begrenzt ankommen. Ob man diesen Artist unterbewertet nennen kann, ist Geschmackssache.  


Quix

Genauso geht es aber weiter. Dieses Mal mit Musik aus Neuseeland. Der unbekannte Artist nennt sich Quix und wird nur den größten Szenenkennern ein Name sein. Sein Style ist auch umstritten und in Europa wenig beliebt. Die Fans des Produzenten können ihn unterbewertet nennen, aber wir Deutschen werden wahrscheinlich selten über ihn reden.


Young Bombs

Der letzte Artist, der für The Chainsmokers unterbewertet ist, ist das kanadische Produzentenduo Young Bombs. Der Sound der Jungs ist markant und wahrscheinlich einzigartig. Man kann dieses Duo definitiv feiern. Man kann gespannt sein, was aus dem Sound dieses unbekannten Duos wird. Von der Qualität der Produktionen her sind Young Bombs unterbewertet, da haben Andrew und Alex Recht.

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Henry Einck

Ich bin Henry Einck und der jüngste Autor in unserer Redaktion. Ich wohne im Münsterland und gehe auf ein Gymnasium. Nach steigendem Interesse an der elektronischen Musik bewarb ich mich als Autor bei Dance-Charts.de. Seit Mai 2015 bin ich in der Redaktion aktiv. Von schlichten Musikrezensionen über Biografien bis hin zu Boulevard-News, schreibe ich über alles, was mit EDM in Verbindung steht. Dance-Charts.de ermöglicht mir durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs und erfüllt mir dadurch einen Traum. Ich bin froh, Teil dieses Teams zu sein und sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen zu machen, die mich in vielen Sachen weiterbringen. Durch Dance-Charts.de ist elektronische Musik zu einer Leidenschaft geworden, die mich mein Leben lang begleiten wird.

Facebook

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Joelina Drews - Skybar
DJ Promotion |
recordJet präsentiert:
Andy Ztoned - Oh Carol
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Alex Cortez feat. CVB - Vienna
DJ Promotion |
Planet Punk / High Five präsentiert:
DIA-Plattenpussys feat. Martin Voigt & Lea - Für Immer Und Ewig
DJ Promotion |
Pulsive präsentiert:
Alex Zind feat. Darnell TheArtist - Girl You Know it's True 2.0
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
Axwanging feat. Gabriela Geneva - Where the Angels Go
DJ Promotion |
Loud & Lucky Recordings präsentiert:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 76
Top Of The Clubs 76
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares