SONNTAG, 24. September 2017

USER-AREA LOGIN


19
Aug
2017

Frischer, innovativer Future-Bass

DROELOE - Sunburn

DROELOE - Sunburn"Sunburn" von DROELOE

DROELOE haben bereits mit ihrem letzten Release “Jump“ das Niveau ihres Sounds deutlich gesteigert. Nun wurde vor wenigen Tagen ihr neuester Song veröffentlicht. Die Nummer heißt “Sunburn“. Veröffentlicht wurde sie, genau wie viele andere Produktionen von DROELOE, auf dem Label bitbird. Dieses wurde von San Holo gegründet und ist derzeit eine der besten Anlaufstellen, wenn es um kreativen und innovativen Future Bass geht. “Sunburn“ wurde am 15. August releast und ist aktuell auf den üblichen bekannten Plattformen verfügbar. DROELOE und bitbird scheinen bei dieser Nummer jedoch einen großen Fokus auf Streaming-Plattformen zu setzen.


Future Bass mal anders

Future Bass ist eines der aufregendsten Genres überhaupt. Es selbst bietet ein so riesiges Potenzial für Produzenten, sich frei auszutoben. Einige bleiben bei dem eher populären Sound. Andere, wie DROELOE, entwickeln eben ihren ganz eigenen Sound innerhalb des Genres. Das Ergebnis wirkt dann oft frisch und teilweise eben auch innovativ. Genau das ist “Sunburn“ auch. Schon zu Beginn der Nummer hört man die Handschrift DROELOEs heraus. Wenn man bereits ein paar Songs dieses Duos in der Vergangenheit gehört hat, braucht man eigentlich nicht mehr auf den Titel zu blicken, um zu sehen, wer diese Nummer produziert hat.

Am Anfang werfen DROELOE eine Vielzahl verschiedener Elemente in das Arrangement. All diese vermischen sich miteinander, als wären sie füreinander gemacht. Nach kurzer Zeit wird eine Vocal in den Track gebracht. Der Fokus liegt aber nicht so stark auf dieser Vocal. Das hilft, den gesamten Vibe der Nummer weiterhin aufrecht zu erhalten. Wie so oft ist das Highlight in diesem Song aber der Mainpart. Die hier genutzte Synth wirkt ein wenig roher als in anderen Produktionen.

Mit einer großen Zahl an Fill-Ins und einer tollen Melodie kann man hier einfach nicht mehr aufhören, diese Nummer zu hören. Die Spielerei mit der Bass-Synth bringt dann nur noch mehr Abwechslung in den Mainpart. DROELOE haben es sich auch nicht nehmen lassen, im weiteren Verlauf der Nummer einfach immer wieder neue Elemente einzuarbeiten.

Fazit: DROELOE haben mit “Sunburn“ einfach nur eine mehr als beeindruckende Single veröffentlicht. Derart gute Future-Bass-Produktionen scheinen wir in letzter Zeit immer öfter zu hören. Hoffentlich kommt noch viel mehr von DROELOE auf diesem hohen Level.

 

http://vg08.met.vgwort.de/na/a416d105a6664ff8931066de79f7620f?1503179147555

 



Mobile Version
0
Shares