Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

MONTAG, 25. September 2017

USER-AREA LOGIN



Ekali - Babylon (feat. Denzel Curry)Ekali - Babylon (feat. Denzel Curry)

Ekali ist ein Newcomer im Genre Trap. Nachdem er sein Können mit seinen Produktionen oft genug bewiesen hat, kommt er nun mit einem etwas anderen Track um die Ecke. Zusammen mit dem Rapper Denzel Curry nahm Ekali die Single „Babylon“ auf. Laut Ekali wollte er diese Nummer produzieren, ohne zu sehr in die Richtung von Trap oder Rap zu gehen. „Babylon“ erschien am 18. August über OWSLA, dem Label von Skrillex. Derzeit ist dieser Song auf allen gängigen Plattformen verfügbar.



Eine perfekte Mischung?

Die beiden Genres, Trap und Rap, stehen schon länger miteinander in Verbindung. Oft hört man Trap-Remixe von bekannten Rap-Produktionen. Dieser Sound ist langsam auch in die andere Richtung hinübergegangen. Man hört immer öfter Rap-Produktionen mit starken Einflüssen aus dem Genre Trap. Nun hat Ekali diese Entwicklung genommen und sie mit seinem eigenen Stil in einen wirklich einzigartigen Track verwandelt. „Babylon“ startet mysteriös mit einer leisen, weiblichen Stimme im Hintergrund. Außerdem spielen Flächen, die in den nächsten Part einleiten. Hier kommen kurz Kickdrums hinzu und die anderen Elemente werden etwas lauter. Man erkennt bereits hier, wie sich Ekali diese Mischung aus Trap und Rap vorstellt.


Nach diesem Part startet der Rap von Denzel Curry. Er baut sich langsam auf und funktioniert in diesem Kontext fast schon wie ein Build-Up mit Gesang. Im ersten Mainpart rappt Denzel Curry schnell. Die Instrumental im Hintergrund bringt hier zum ersten Mal richtige Trap-Elemente in den Mix. Ekali selbst sagte, dass er diese erst dann produziert hat, nachdem er die Vocal von Denzel Curry hatte. Bei anderen Produktionen ist das meistens andersherum der Fall. Nach dem ersten Mainpart bekommen wir wieder die Flächen und die weibliche Vocal aus dem Anfang.

Der zweite Break funktioniert im Aufbau recht ähnlich wie der erste Part. Ekali hat seine Trap-Instrumental um die Geschichte herum produziert, die Denzel Curry erzählen wollte. Ein interessanter Ansatz, der zu einer Menge Innovation führt. Der zweite Mainpart ist ebenfalls ähnlich wie der erste aufgebaut, aber es gibt im Detail noch ein paar Unterschiede, die man klar heraushören kann.

Fazit: Ekalis „Babylon“ ist ein Song, der mutig versucht, andere Wege zu gehen. Zusammen mit Denzel Curry hat man hier eine Brücke zwischen Trap und Rap geschlagen, die wir so noch nicht gehört haben.

 

http://vg08.met.vgwort.de/na/c6befefed9ec46139686b2e9b4a070d6

 



Mobile Version
0
Shares