Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

SONNTAG, 24. September 2017

USER-AREA LOGIN


30
Aug
2017

Gelungener Remix zu Lordes bekanntem Song

Lorde - Perfect Places (Whethan Remix)

Lorde - Perfect Places (Whethan Remix)Lorde - Perfect Places (Whethan Remix)

Lorde und elektronische Musik hatten schon immer eine sehr interessante Verbindung zueinander. So hat Flume beispielsweise einen Track auf Lordes aktuellem Album produziert. Außerdem gibt es auch einen ziemlich bekannten Remix von ihm zu Lordes Hit “Tennis Court“. Nun hat sich der Produzent "Whethan" an einen Remix zu Lordes Single “Perfect Places“ gewagt. Dieser wurde leider nur auf SoundCloud hochgeladen. Einen Link zu einem Download oder weitere Infos zu einer offiziellen Veröffentlichung gibt es leider nicht. Man kann nur hoffen, dass dieser Remix später noch regulär veröffentlicht wird.


Vibe des Originals perfekt eingefangen

Lordes Musik bietet oftmals die perfekte Grundlage für einen Remix. Diesem Remix dann aber auch den Vibe des Originals einfangen zu lassen, ist dennoch nicht einfach. Whethan hat genau das mit seinem Remix geschafft. Diese Produktion ist nicht nur eine Trap-Umsetzung eines Pop-Songs. Mit Hilfe der Melodie und vielen eingesetzten Elementen wandelt er das Thema perfekt in ein neues Gewand um. Whethan startet mit einem ominösen Subbass, der einen starken Druck erzeugt. Sobald die Vocal einsetzt, fängt dieser Bass an zu variieren und verschiedene Noten zu spielen. Ab und zu bekommen wir kurze Synth-Stabs.

 

Weniger ist definitiv mehr in dieser Produktion. Die seltenen Elemente ziehen sich durch den kompletten Vocal-Part. Das alles trägt zu dem ominösen Vibe bei, den man in ähnlicher Form auch im Original hört. Getoppt wird dieser großartige Sound nur noch vom Drop. Whethans Remix lässt sich zwar im Trap-Genre anordnen, aber diese Produktion ist absolut kein gewöhnlicher Trap. Direkt fällt einem der saubere Mixdown auf. Das eher minimalistische Sounddesign bleibt ebenfalls bestehen.

Seine Kraft zieht der Drop aus der treibenen Kickdrum in Kombination mit dem pumpenden Bass. Whethan nutzt hier außerdem eine sehr roh-klingende Synth. Sie ist zwar nicht besonders komplex designt, aber dadurch gewinnt sie an Frische. Im zweiten Vocal-Part wird dann kurz der Bass rausgenommen und im Build-Up werden Claps hinzugefügt. All das passt perfekt zum Original. Der zweite Mainpart nutzt außerdem noch einen etwas andere Lead-Synth.

Fazit: Whethans Remix zu Lordes “Perfect Places“ ist eine Produktion, wie wir sie leider nur selten erhalten. Ein von vorne bis hinten perfekt durchdachter Remix. Man kann nur hoffen, diese Nummer noch offiziell kaufen zu können.

 

http://vg08.met.vgwort.de/na/03770c58e41f4cd18248a45459a74d9b

 



Mobile Version
0
Shares