Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

MONTAG, 25. September 2017

USER-AREA LOGIN


15
Sep
2017

Future-Bass-Legende mit neuem Track!

What So Not & LPX - Better

What So Not & LPX - Better"Better" von What So Not & LPX

What So Not ist neben Flume und wenigen anderen einer der Hauptgründe dafür, dass das Future-Bass-Genre so erfolgreich ist. Vor wenigen Tagen hat What So Not seinen neuesten Track “Better“ veröffentlicht. Der erschien, fast ein Jahr nach seiner letzten EP “Divide & Conquer“, am 08. September über sein Label SIO. Die Nummer ist derzeit auf einer Vielzahl von Plattformen verfügbar.


What So Nots Sound-Evolution

What So Not konnte in der Vergangenheit sowohl Fans von elektronischer Musik als auch den Mainstream-Bereich ansprechen. Seine letzte eigene Veröffentlichung, die “Divide & Conquer“-EP, konnte mit herausragend produzierten Trap-Singles punkten. An einigen Stellen kamen Future-Bass-Elemente hinzu, die der EP den letzten Schliff gaben. What So Nots neueste Veröffentlichung, “Better“, wendet sich von diesem Stil wieder etwas ab. Auch ihn hat mittlerweile anscheinend der Hype um das Future-Bass-Genre erreicht. “Better“ ist deswegen jedoch noch lange kein typisch-generischer Genrevertreter.


Die Nummer beginnt mit einer starken Atmosphäre, die so auch schon von anderen What-So-Not-Produktionen bekannt ist. Die Vocals von Sängerin LPX setzen schnell ein. Im Build-Up spielt eine E-Gitarre, welche sehr gut klingt und perfekt in das Arrangement passt. Der Mainpart ist eine frische Mischung aus Future-Bass und Trap. Als Weiterentwicklung kann diese Nummer durchaus angesehen werden, auch, wenn das nicht jedem gefallen wird. So hält er seinen Sound aber wenigstens innovativ. Technisch ist “Better“, wie von What So Not gewohnt, absolut gelungen. Die Kickdrums haben ordentlich Druck, die Synths klingen ausgefüllt und die Nummer ist nicht zu laut.

Fazit: What So Not hat zusammen mit der Sängerin LPX nach einer langen Wartezeit endlich wieder einen tollen Track veröffentlicht. Wer den Sound von ihm schon immer mochte, wird auch an “Better“ gefallen finden.

 

 



Mobile Version
0
Shares