Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

MONTAG, 25. September 2017

USER-AREA LOGIN


16
Sep
2017

Unerwartete Kollaboration mit viel Potenzial

U2 Vs. Kygo - You're The Best Thing About Me

U2 Vs. Kygo - You're The Best Thing About Me"You're The Best Thing About Me" von U2 und Kygo

Am Freitag, dem 15. September, erschien ein neuer Song, der in dieser Art wohl kaum erwartet wurde. Der norwegische Erfolgs-DJ und -Produzent Kygo hat gemeinsam mit der legendären Band U2 einen Song produziert. Die Nummer heißt “You’re The Best Thing About Me“ und wurde über das Label Island Records beziehungsweise Universal Music veröffentlicht.


Rock trifft auf elektronische Musik

Der Stil von U2 und Kygo könnte nicht unterschiedlicher sein. Allein U2s Sound hat sich über die Jahre hinweg stark verändert. Viele Fans der Band sind ihnen bis heute allerdings treu geblieben. Kygo dagegen kommt aus einer ganz anderen Musikrichtung. Er wurde mit seinen Tropical-House-Produktionen weltweit bekannt und konnte große kommerzielle Erfolge feiern. Seine letzte Veröffentlichung, eine Kollaboration mit der bekannten Sängerin Ellie Goulding, war ein Stilwechsel. Er konzentriert sich seitdem auf einen eher poppigeren Stil.


“You’re The Best Thing About Me“ startet mit dem Rock-Sound von U2. Die Vocals kommen von Sänger Bono. Langsam kommen elektronische Elemente in Form von Kickdrums hinzu, die sich mit den akustischen Elementen verbinden und diese ergänzen. Der Mainpart in “You’re The Best Thing About Me“ wirkt fast wie ein Future-Pop-Song. Die Vocal-Cuts erinnern stark an die Singles vom Produzenten „Gryffin". Der Hauptteil hält sich kurz, danach geht es mit Gesang und Rock-Elementen weiter. In den zweiten Mainpart bringt Kygo seine bekannten Tropical-House-Percussions ein. Diese sind zwar im Hintergrund angesiedelt, aber die Handschrift des norwegischen Produzenten lässt sich dennoch einfach ablesen.

Fazit: U2 und Kygo überraschen mit ihrem gemeinsamen Track “You’re The Best Thing About Me“. Die Nummer klingt insgesamt ziemlich gut und hat definitiv Potenzial, um kommerziell erfolgreich zu werden.

 

 



Mobile Version
0
Shares