Geschrieben von am

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Die letzten Tage eines Jahres sind immer Hauptveröffentlichungsdaten der jährlichen Yearmixe von DJs und Produzenten der EDM-Szene. Wie auch Don Diablo, Hardwell und Nicky Romero hat nun Martin Garrix seinen diesjährigen Yearmix veröffentlicht. Dieser wurde als Episode #173 seiner Radioshow “The Martin Garrix Show” verpackt und ist für alle Martin-Garrix-Fans ein absolutes „must hear“. Wer jetzt mit den größten Dance-Pop-Hits des Jahres á la “Scared To Be Lonely“ rechnet, hat sich getäuscht. Martin Garrix hat eine Auswahl aus Genre-unterschiedlichen Tracks von verschiedenen Artists aus der EDM-Szene zusammengestellt. Wir wollen euch den Mix etwas genauer vorstellen und zeigen euch nun zunächst einmal die Tracklist.

The Martin Garrix Show – Yearmix - Part 1

  1. Pablo Nouvelle feat. James Gruntz – Hold On (rrotik Remix)
  2. Axwell Λ Ingrosso – Dawn
  3. Salvatore Ganacci – Imagine
  4. Justin Mylo – Cheap Motel
  5. Valentino Khan – Pump
  6. O.D – Sixes
  7. TV Noise – Cell Phone
  8. O.D – Incline
  9. Axwell Λ Ingrosso - More Than You Know
  10. Matisse & Sadko – Witchcraft
  11. Madison Mars – Atom
  12. Brooks & GRX – Boomerang
  13. J Balvin & Willy William - Mi Gente (Cedric Gervais Remix)
  14. Skrillex & Habstrakt - Chicken Soup
  15. Tiësto & Sevenn – BOOM
  16. Martin Garrix & Dua Lipa - Scared To Be Lonely (Brooks Remix)
  17. Blinders – Snakecharmer
  18. Martin Garrix & Troye Sivan - There For You (Araatan Remix)
  19. Crash Land - Crash Land

Viele EDM-Kracher, kaum Dance-Pop-Songs

Wenn man die Tracklist auf den ersten Blick betrachtet, würde man diesen Mix nicht unbedingt mit Martin Garrix in Verbindung bringen, doch bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass es größtenteils Freude von Martin Garrix sind. Dieser Yearmix fasst die Lieblingstracks von Garrix zusammen und beinhaltet kaum Songs aus seiner eigenen Vita. Nur “Scared To Be Lonely“ und “There For You“ sind in den Remixen von Brooks und Araatan zu finden, sowie die Single “Boomerang“ mit Brooks, die unter dem Alias GRX veröffentlicht wurde. Axwell Λ Ingrosso sind mit “Dawn“ und dem Mega-Hit “More Than You Know“ gleich zweimal vertreten. Justin Mylo ist als einer der besten Freunde von Garrix mit seiner Solo-Single “Cheap Motel“ repräsentiert.

D.O.D ist ebenfalls ein Freund von Martin Garrix. Von ihm sind die Tracks “Sixes“ und “Incline“ zu hören. Ansonsten sind im ersten Teil noch ungewöhnlich aggressive Songs wie “Imagine“ oder “Pump“ zu finden. Als Freunde von Garrix gelten auch noch Blinders (bei dem Label von Garrix gesignt), Matisse & Sadko (viele Kollaborationen) und Tiësto (“The Only Way Is Up“). Diese drei Artists zeigen sich von ihrer feinsten Seite. Ansonsten sind noch Madison Mars mit “Atom“ und Cedric Gervais mit dem Remix zu “Mi Gente“ zu erwähnen. Insgesamt ein recht ungewöhnlicher Yearmix für die Verhältnisse des Niederländers, aber für EDM-Liebhaber ein Genuss.

Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.