Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Gemessen an den Single-Charts 2017

Die erfolgreichsten Songs des Jahres 2017

(Geschätzte Lesezeit: 6 - 11 Minuten)

Die erfolgreichsten Songs des Jahres 2017"Despacito" - der erfolgreichste Songs 2017

Das war es mit dem Jahr 2017. Musikalisch hatte das Jahr viel zu bieten. In den Top 100 Single-Charts setzten sich Songs aus den verschiedensten Genres durch. Die Hörer bekamen potenzielle One-Hit-Wonder und Überraschungshits geboten. Die Vielfalt an Chart-Hits weichte in diesem Jahr von Balladen über Latin Pop bis hin zu Dance-Pop-Songs. Insgesamt setzten sich acht verschiedene Songs an der Spitze der deutschen Single-Charts durch. Während sich Songs wie “Sturmmaske Auf“ von Kollegah und Farid Bang gerade einmal eine Woche auf Platz 1 hielten, schafften “Shape Of You“ und “Despacito“ ein gefühltes halbes Jahr den ersten Rang. Wir wollen euch zum Jahresabschluss die erfolgreichsten Songs des Jahres 2017 vorstellen.

Viele Shows wie „Die ultimative Chartshow“ und Jahresrückblicke zeigen einem die erfolgreichsten Songs des Jahres, doch da geht es nicht nur um Chartplatzierungen sondern auch um Verkäufe, Streamings und Radioplays. Wir wollten gerne wissen was die erfolgreichsten Songs allein in den deutschen Single-Charts waren. Dazu haben wir uns die Charts der vergangenen zwölf Monate genauer angeschaut und ein Punktevergabesystem entwickelt. Wer auf das musikalische Jahr 2016 zurückblicken möchte, der ist hier genau richtig. Bevor wir genauer auf die Top 10 eingehen, werfen wir zunächst einen Blick auf die Plätze 11-15.

Plätze 15 - 11

  1. Ed Sheeran – Castle On The Hill (206 Punkte)
  2. Camila Cabello feat. Young Thug – Havana (207 Punkte)
  3. Kygo & Selena Gomez – It Ain’t Me (232 Punkte)
  4. J Balvin, Willy William – Mi Gente (236 Punkte)
  5. The Chainsmokers & Coldplay – Something Just Like This (243 Punkte)

Das Rennen der Songs, die es schließlich nicht in die Top 10 geschafft, liegt sehr eng beieinander. Auf dem 15. Platz haben wir Ed Sheeran mit “Castle On The Hill“, den viele wahrscheinlich höher eingeschätzt hätten. 13 Wochen in den Top 20 und eine Höchstposition von Platz 2 ergeben eine Punktzahl von 206 Punkten. Nur einen Punkt davor haben es Camila Cabello und Young Thug mit ihrem Spätjahreshit “Havana“ geschafft. Erst in der letzten Auswertungswoche schafften sie den Einzug in die Top 15. Etwas weiter davor konnten sich Kygo und Selena Gomez platzieren. Die gemeinsame Kollaboration “It Ain’t Me“ kletterte auf Platz 2 und schafft im Endjahresranking den 13. Platz. Knapp davor haben wir eine spanische Nummer. “Mi Gente“ von J Balvin und Willy William hat 236 Punkte einfahren können. Die Plätze 15 bis 11 werden von The Chainsmokers abgeschlossen. Die Collab mit Coldplay zählt zu den beeindruckendsten Zusammenarbeiten des Jahres. “Something Just Like This“ erhält 243 Punkte.



10.) French Montana feat. Swae Lee – Unforgettable (249 Punkte)

Nun wollen wir euch nicht länger auf die Folter spannen und fangen mit dem ersten Track der Top 10 an. Den zehnten Platz der erfolgreichsten Songs des Jahres belegt French Montana mit “Unforgettable“. Die Nummer zählt zu den überraschendsten Hits des Jahres und entwickelte sich innerhalb von Wochen zu einem der größten Hits des Sommers 2017. Der Song stellt den ersten Riesenerfolg von French Montana dar und brachte ihm viel Aufmerksamkeit und Ruhm, sodass Stars wie Daddy Yankee, Jason Derulo oder Major Lazer auf den Rapper aufmerksam wurden und mit ihm einen Song produzierten. Musikalisch lässt sich die Nummer zwischen Hip-Hop und Pop einordnen. Die vielen Rap-Parts hauchen dem Track Hip-Hop ein, doch durch den eingängigen Gesang im Refrain kann man dies auch als Pop ansehen. Der Beat im Hintergrund macht die Nummer zu dem, was sie ist. “Unforgettable“ wurde in Deutschland zwar nie zu einem Top-Fünf-Hit, doch hielt sich unfassbare 24 Wochen in den Top 20. 249 Punkte gehen an French Montana und Swae Lee.

Höchstposition: Platz 6

Top-20-Wochen: 24 Wochen

Spotify-Streams: 657 Millionen



9.) Ed Sheeran – Perfect (256 Punkte)

Auf Platz 9 geht es mit dem ersten Nummer-Eins-Hit dieses Rankings weiter. Schon wieder hat der britische Weltstar Ed Sheeran zugeschlagen und sich mit seiner aktuellen Nummer “Perfect“ durchgesetzt. Neben “Shape Of You“, “Galway Girl“ und “Castle On The Hill“ die vierte Nummer von Ed Sheeran die 2017 mindestens die Top 10 gepackt hat. Im Gegensatz zu den anderen Songs, stellt dieser Song die einzige Ballade dar. Momentan befindet sich die Pop-Ballade auf Platz 1 und wird sich voraussichtlich erstmal dort halten. Das Besondere an dieser Nummer ist, dass es drei verschiedene Versionen gibt, die nicht unter der Kategorie Remix fallen. Als Erstes natürlich die Original-Version von Ed Sheeran als Solo-Artist. Als Zweites eine Duett-Version mit Weltstar Beyoncé, die einen weiblichen Teil ergänzt, und als Letztes eine Version mit dem italienischen Opern-Sänger Andrea Bocelli. Die zwei neuen Versionen haben den Erfolg des Songs noch einmal ordentlich angekurbelt. Die erfolgreichste Ballade des Jahres 2017!

Höchstposition: Platz 1

Top-20-Wochen: 15 Wochen

Spotify-Streams: 516 Millionen



8.) Post Malone feat. 21 Savage – Rockstar (260 Punkte)

Auf Platz 8 hat es eine Nummer geschafft, der eine solch hohe Platzierung viele Leute wahrscheinlich gar nicht zugetraut hätten. Die Hip-Hop-Single “Rockstar“ von Post Malone ist nämlich noch nicht allzu lange in den Single-Charts vertreten und gerade noch in vollem Gange. Auch diese Nummer zählt zu den größten Überraschungshits 2017, denn der amerikanische Rapper Post Malone liefert in seiner Heimat zwar immer mal wieder einen Hit ab, jedoch hat es international bis dahin noch nicht gereicht. Mit “Rockstar“ hat der Rapper diese Tatsache grundlegend geändert. Die Nummer hat nicht einmal lange gebraucht, um in den Single-Charts in Deutschland in Fahrt zu kommen. Der Song wurde am 15. September 2017 veröffentlicht und ist bereits am 22. September auf Platz 13 eingezogen. Stilistisch passt der Song eigentlich gar nicht in das Schema der deutschen Mainstream-Hörer. Die amerikanischen Hip-Hop-Nummer mit wenig Power kommen in Deutschland eher selten gut an, doch dieser Titel hat einfach das gewisse Etwas mitgebracht. Sein Erfolg zieht sich auch in das Jahr 2018 hinein.

Höchstposition: Platz 2

Top-20-Wochen: 15 Wochen

Spotify-Streams: 612 Millionen



7.) Burak Yeter feat. Danelle Sandoval – Tuesday (279 Punkte)

Wir machen weiter mit dem nächsten Überraschungshit 2017. Dieses Mal kommt jener nicht aus der amerikanischen Hip-Hop-Szene, sondern aus unserer geliebten EDM-Szene. Der niederländisch-türkische Produzent Burak Yeter ist mit seinen 35 Jahren eigentlich schon ein alter Hase in der EDM-Szene, doch hat erst jetzt seinen ersten großen Hit gelandet und das nicht nur im EDM-Bereich. Mit seiner Deep-House-Nummer “Tuesday“ hat Burak Yeter einen Riesenerfolg im kommerziellen Bereich veröffentlicht. Zusammen mit der Sängerin Danelle Sandoval coverte der Produzent im August 2016 die Single “Tuesday“ von ILoveMakonnen. Ein halbes Jahr später brannte sich die orientalisch angehauchte Nummer in das Gehör der Mainstream-Hörer ein. Mit einem (für den Mainstream) völlig ungewöhnlichen Sound legt Burak Yeter einen der größten Hits des Jahres hin. Von Februar bis Hochsommer 2017 hält sich der Mega-Hit auf den hohen Chartpositionen auf. Eine unglaubliche Geschichte eines ungewöhnlichen Songs.

Höchstposition: Platz 2

Top-20-Wochen: 17 Wochen

Spotify-Streams: 226 Millionen



6.) Bausa – Was Du Liebe Nennst (280 Punkte)

Nach “Perfect“ befindet sich auf Platz 6 der zweiten Nummer-Eins-Hit dieses Rankings. Die Rede ist von der einzigen deutschsprachigen Nummer der erfolgreichsten Songs des Jahres namens “Was Du Liebe Nennst“.  Der deutsche Rapper Bausa landete mit diesem Song seinen ersten Riesenhit in den Single-Charts und schafft somit auch im Mainstream-Bereich den Durchbruch. Vor dem Mega-Hit war er zwar bei den Rap-Liebhabern im Bereich Haftbefehl, Bonez MC und RAF Camora bekannt, doch war den wenigsten Mainstream-Hörern ein Begriff. Musikalisch bewegt sich der Rapper hier zwischen Rap und German-Pop. Dieser Style kommt bei den Jugendlichen, Mainstream-Hörern und Rap-Liebhabern an. Der Song schafft den Sprung auf Platz 1 relativ plötzlich. Von Platz 51 sprang Bausa innerhalb von einer Woche an die Spitze. Dort hielt sich die deutschsprachige Nummer acht Wochen lang und reifte zur erfolgreichsten deutschen Single Allerzeiten. Erstaunlich!

Höchstposition: Platz 1

Top-20-Wochen: 12 Wochen

Spotify-Streams: 56 Millionen

4.) Imagine Dragons – Thunder (344 Punkte)

Nach Post Malone, Burak Yeter und Bausa machen wir nun mit einem Namen weiter, den man auch vor dem Jahr 2017 kannte. Die US-amerikanische Band Imagine Dragons ist für die mitreißende, kraftvolle Mischung aus Pop und Rock bekannt und hatte in den vergangenen Jahren mit “Radioactive“, “Demons“ oder “On Top Of The World“ bereits zahlreiche Hits. Das Jahr 2017 war jedoch noch einmal erfolgreicher als die Vorjahre. Nachdem soliden Erfolg mit “Believer“ folgte im Frühjahr 2017 die seltsame Single “Thunder“. Als seltsam kann sie beschrieben, da der Song sich komplett von den anderen Songs abgrenzt. Es sind keine Rock-Elemente zu hören und im Refrain ertönt eine gepitchte Stimme, die immer wieder das Wort „Thunder“ betont. Im ersten Moment wird diese Stimme als nervig wahrgenommen, doch je öfter die Mainstream-Hörer die Nummer hörten, desto besser gefiel ihnen dieser ungewöhnliche Style. Nach etwas Anlaufzeit ging es immer weiter bergauf bis auf Platz 2 hinaus. Den gesamten Sommer lang hielt sich “Thunder“ in den Top 10. Den Namen Imagine Dragons verbindet man zwar durchaus mit Hit, doch der Erfolg dieser Art von Pop-Song kommt doch relativ überraschend. Aktuell haben sie mit “Whatever It Takes“ den dritten Radiohit 2017 am Start.

Höchstposition: Platz 2

Top-20-Wochen: 24 Wochen

Spotify-Streams: 535 Millionen



3.) Axwell Λ Ingrosso – More Than You Know (365 Punkte)

Jetzt kommen wir zu den Top 3 der erfolgreichsten Songs des Jahres 2017. Wenn jemand zum Anfang des Jahres 2017 behauptet hätte, dass Axwell Λ Ingrosso in diesem Ranking vertreten sein werden, hätte man ihn sicherlich für verrückt erklärt. Axwell Λ Ingrosso hatte als Duo noch keinen großen Charthit und sich in letzter Zeit auch nicht dem Pop zugewandt, von daher gab es eigentlich keinen Gedanken die Schweden mit den erfolgreichsten Songs des Jahres in Verbindung zu bringen. Doch was die Beiden in diesem Jahr geschafft haben, ist einfach unglaublich. Am 27. Mai 2017 erschien zusammen mit ihrer neuen EP die Nummer “More Than You Know“, die beim Ultra Music Festival bereits angekündigt wurde. Der Ohrwurm pflegte einen sehr eigenen Style im Drop und das ist es, was den Song ausmacht. Diesen Sound hatte man zuvor noch nicht gehört und nebenbei strahlt der Track eine unglaubliche Lebensfreude aus. Bei den EDM-Fans ist die Single in gefühlt jedem zweiten „Meistgehörte Tracks 2017 auf Spotify“ vertreten. Ein unfassbarer Erfolg für die beiden sympathischen Produzenten, mit dem niemand gerechnet hat!

Höchstposition: Platz 1

Top-20-Wochen: 22 Wochen

Spotify-Streams: 362 Millionen



2.) Ed Sheeran – Shape Of You (680 Punkte)

Die imaginäre Silbermedaille geht an einen Song, der fast genau das Gegenteil von “More Than You Know“ darstellt. Als am 06. Januar 2017 der Song “Shape Of You“ von Ed Sheeran veröffentlicht wurde, war den meisten sofort klar: Das wird ein Welthit und einer der erfolgreichsten Songs des Jahres. Genau das bewahrheitete sich. Eine Woche nach Veröffentlichung des Songs stand Ed Sheeran schon auf Platz 1 und da wollte er gar nicht mehr weg. Unfassbare 15 Wochen hielt sich der Brite mit “Shape Of You“ an der Spitze. Kein anderer Song konnte sich in Deutschland so lange auf Platz 1 halten. Die Geschichte hinter dieser Nummer ist nicht vielen Leuten bekannt, aber durchaus interessant, denn “Shape Of You“ wurde ursprünglich als Duett für Rihanna und Rudimental geschrieben, doch deren Label empfand den Song als unpassend und rechnete nur mit wenig Erfolg, weshalb der Titel abgelehnt wurde. Ed Sheeran fasste sich ein Herz und veröffentlichte den Song als Solo-Single mit einem mitreißenden Dancehall-Beat im Instrumental. Der Mega-Ohrwurm steht in diesem Ranking mit fast doppelt so vielen Punkten wie “More Than You Know“ auf Platz 2, jedoch gab es noch einen Song der knapp mehr Punkte erzielen konnte. Die Meisten werden wissen, worauf das eine Anspielung war.

Höchstposition: Platz 1

Top-20-Wochen: 34 Wochen

Spotify-Streams: 1,53 Milliarden



1.) Luis Fonsi feat. Daddy Yankee – Despacito (697 Punkte)

Mit gerade einmal 17 Punkte vor “Shape Of You“ haben es natürlich Luis Fonsi und Daddy Yankee geschafft. Wer das musikalische Jahr 2017 nur ein kleines Bisschen verfolgt hat, dem war bereits klar, dass “Despacito“ der erfolgreichste Song des Jahres 2017 ist. Die spanische Latin-Pop-Nummer beherrschte den Sommer 2017. An diesem Song ging in diesem Jahr kein Weg vorbei. 17 Wochen auf Platz 1 der deutschen Single-Charts. Damit hat die Nummer den ein paar Monate zuvor erst aufgestellten Rekord von Ed Sheeran wiedereingestellt. Niemand hatte zum Anfang des Jahres gedacht, dass jemals eine spanische Nummer die erfolgreichste Single des Jahres sein wird. Die Originalversion von Luis Fonsi & Daddy Yankee allein erreichte bereits Platz 8 der deutschen Charts. Durch die Veröffentlichung einer Remix-Version am 17. April 2017, in welcher der kanadische Sänger Justin Bieber Teile des Gesangs übernahm, steigerte sich der Verkaufserfolg deutlich und der Titel erreichte schließlich Platz 1. Nach Wochen auf Platz 1 wurde die Single von “More Than You Know“ abgelöst. Wer hätte mit diesem gigantischen Erfolg schon gerechnet? Niemand, DER größte, erfolgreichste, überraschendste und beliebteste Song des Jahres 2017.

Höchstposition: Platz 1

Top-20-Wochen: 28 Wochen

Spotify-Streams: 756 Millionen

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Facebook | Instagram | E-Mail

 
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Marcus Mouya - The Light
DJ Promotion |
Marcus Mouya präsentiert:
Marcus Mouya feat. Matilda Glantz - Blushin' Around You
DJ Promotion |
Marcus Mouya präsentiert:
Marcus Mouya feat. Bodhi Jones - Get High
DJ Promotion |
Marcus Mouya präsentiert:
Robert Jay - Music to Celebrate
DJ Promotion |
splash-tunes präsentiert:
Blaikz feat. Nisa - Dance With Me
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
NaXwell - Love is the Answer
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Bravo Hits 102
Bravo Hits 102
Future Trance 84
Future Trance 84
The Dome Vol. 86
The Dome 86
Kontor Top Of The Clubs Vol. 79
Kontor 79
Club Sounds 86
Club Sounds 86
Mobile Version