Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 09. December 2016

USER-AREA LOGIN


10
Okt
2014

Deephouse Release mit starken Vocals

Heimlich - Otherside

Mit „Otherside“ startet Heimlich als neues Projekt auf dem in diesem Jahr neu gegründeten Label Dusty Desert Music. Starke Vocals, ein eingängiger Refrain und ein schöner musikalischer Rahmen machen hier den Unterschied.

 

Dusty Desert & Heimlich

Seit April diesen Jahres gibt es nun also ein neues Label auf dem Deutschen Musikmarkt. „Dusty Desert“ liefert seit Anbeginn des Bestehens hochwertigen Deephouse, Electronic und Chillout. Das noch junge Label kann mittlerweile auf 5 Releases zurückblicken und diese haben es von Anfang an hoch in die Dancecharts und die Playlisten der DJ’s geschafft. Heimlich machen ihrem Namen alle Ehre – noch kann man nicht viel über die kreativen Köpfe/den kreativen Kopf hinter diesem Projekt verraten. Klar ist nur, dass Dusty Desert auch hier bewiesen hat, dass mit „Otherside“ eine sehr ansprechende kommerzielle Deephouse Nummer veröffentlicht worden ist, die viel Potential hat.

 

Otherside

Das Release kommt in drei Mixen daher. Neben dem Originalmix steuern noch die Inhouse Artist von Dusty Desert Recordings Twopack und Crooper ihre Interpretationen bei. Insgesamt verhelfen diese Mixe der Nummer zu einem umfangreichen Gesamtpacket und hier sollte kein (Deephouse)Wunsch offen bleiben

 

Original Mix

Mit ruhigen Klängen, wunderschönen Vocals mit klarer Message, sanften Beats und Gitarrenklängen die insgesamt sehr minimalistisch daherkommen und unterstützend wirken kommt dieser Mix daher. Der Fokus liegt ganz klar auf den Gesang und den Text der Nummer. Endlich sind wieder gute Songs zu hören und Heimlich liefern einen solchen in einer ruhigen, fast schon besinnlichen Geschwindigkeit um 120 BPM ab.

 

Twopack Remix

Twopack nimmt sich dem Thema in einer anderen Tonart an. Heruntergepitchte Vocals und anderes Soundgewand verleihem dem Thema eine ganz andere Atmosphäre. Deutlich clubbiger mit härteren Beats und etwas zügiger kommt die Nummer nun daher und hier scheint das Potential für die Clubs doch etwas höher zu sein.

 

Crooper Remix

Wieder in der original Tonhöhe aber deutlich komplexer vom Soundgewand kommt der Crooper Remix daher. Ein im Deephouse Bereich fast schon wichtiges Element wird hier verwendet – das Saxophon. Schöne Linien werden gespielt und betten sich in die fast sphärischen Klänge der Synthesizer ein. Insgesamt sehr wertig und mit viel liebe zum Detail ist dieser Mix das perfekte Puzzleteil was das ganze Release vervollständigt.

Heimlich - Otherside

 

Fazit: mit „Otherside“ gelingt dem neuen Act Heimlich auf Dusty Desert Music ein schöner Einstand. Schöne Vocals gepaart mit schönen Klängen und passenden Remixes machen das gesamte Packet rund. Wenn man auf Qualität mit anspruchsvoller Message steht ist dies das passende Release!

 

 



Mehr zum Thema: Heimlich
Desktop Version