Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Thursday, 08. December 2016

USER-AREA LOGIN


11
Aug
2015

Neuauflage des Klassikers

Darius & Finlay vs. Tom Borijn - San Francisco

Lange mussten wir auf die Sommer-Single von Darius & Finlay warten! Jetzt wurde die Vorfreude der Fans genommen. Die Single “San Francisco“ ist vor etwa 3 Wochen, am 24. Juli, via Trak Music erschienen. Die Produktion ist eine Cover-Single des Klassikers “San Francisco“ aus dem Jahr 1967, welche von Scott McKenzie gesungen wurde. Ein offizielles Video ist bislang nicht verfügbar, wird jedoch möglicherweise in den nächsten Wochen erscheinen. Über den Radio Mix hinaus existiert ein Club Mix und ein Remix von B-Case. Ob der Song überzeugen kann und ob das Duo ihrem Image treu bleibt, erfahrt in folgendem Artikel.

 

Darius & Finlay

Hinter dem Pseudonym Darius & Finlay steckt das österreichische DJ-Duo Christian Gmeiner und Johann Gmachl. Nachdem Zusammenschluss im Jahr 2008 und einigen Single-Auskopplung sind sie in der EDM-Szene kaum wegzudenken. Sie sind für ihre sommerlichen Produktion bekannt und dies zu Recht, was “San Francisco“ nur bestätigt. Ihrem Durchbruch schaffte das Duo im Jahr 2009 mit dem Song “Destiantion“, bei dem Nicco die Vocals gab. Ihr Debütalbum produzierten die DJs im Jahr 2013. Das Album trug den Namen “Summer Is Here“ und knackte die Top 20 der österreichischen Albumcharts. Der wohl bekannteste Song der Österreicher lautet “Do It All Night 2k12“ aus dem Jahr 2012 (Platz 34 in Deutschland). Nach “Tropicali“ im Februar und “Firestarter“ im April ist “San Francisco“ die dritte Single im Jahr 2015.

 

Tom Berijn

Dieser Name wird den wenigsten EDM-Fans ein Begriff sein! Tom Berijn ist ein niederländischer DJ und Produzent, der beim Label Paella unter Vertrag steht. Er ist seit dem Jahr 2001 aktiv und produzierte mit “Zora“ im Jahr 2001 seine erste Single. Nach einer massiven Pause, von mehr als 10 Jahren, meldete sich der Niederländer Ende des Jahres 2014 mit “Bass Beat“ zurück.

 

San Francisco

Nach nur wenigen Tagen platzierte sich der Song bereits in den österreichischen Single-Charts und rückte bis Platz 7 vor. Die Vocals des Originals wurden beibehalten, jedoch etwas verschnellt und wurden von einem anderem Bass unterlegt. Die gefühlvollen Vocals und die treibende Bassline, verleihen der Single den aktuellen und angesagten Sound. Nach den Vocal-Parts wird der Break durch einen groovigen Beat eingeleitet und weist auf den Drop hin. Sobald der Drop beginnt ist der Track nicht mehr zu halten. Der Break wurde aus den Elementen des angesagten Future House konstruiert und haben ein ordentliches Tempo drauf.

 

B-Case Remix

Der B-Case Remix unterscheidet sich vom Original Mix besonders beim Break. Die Vocals wurden jedoch auch ein Wenig verändert und grenzen sich ein Wenig vom Original ab. Die Stimme des Sängers wurde ein kleines Stück verändert und sind, im Gegensatz zur Radio Edition, langsam. Der Drop lässt die andere Version komplett vergessen. Das die Songs auf dem gleichen Track basieren lässt sich nicht heraus hören.

Darius & Finlay vs. Tom Borijn - San Francisco

 

Fazit: Ein gelungener Track! Der Song wird wahrscheinlich kein Sommer-Hit mehr, dazu wurde das Release Date nicht optimal gewählt. Den Sprung in die deutschen Single-Charts wird die Produktion vielleicht auch verfehlen, jedoch wird sie mit Sicherheit in die Dance-Charts gelangen. Sowohl Radio/Club Edition als auch B-Case Remix können überzeugen!

 

 



DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version