Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 09. December 2016

USER-AREA LOGIN


22
Jun
2015

Neues Jungle Terror Release

Hardwell & Wiwek - Chameleon

Nach der Veröffentlichung der “Hardwell presents Revealed Vol. 6Compilation, die derzeit sämtliche Charts stürmt, steht bereits die nächste Ankündigung von Hardwell vor der Tür. Zusammen mit Shootingstar Wiwek produzierten die Beiden ihre Single “Chameleon“, die am 29. Juni über Hardwell’s Label Revealed Recordings veröffentlicht wird.

 

Hardwell & Wiwek

Nach der Veröffentlichung seines ersten Studioalbums hätte man eigentlich erwartet, dass es um Hardwell ein wenig ruhiger wird. Aber weit gefehlt, die aktuelle DJ Mag Nummer eins veröffentlicht mehr denn je. Die aktuelle Hardwell presents Revealed Compilation steigt aktuell teilweise schon in Album Charts ein. Ein beeindruckendes Beispiel für die enorme Reichweite und die Popularität eines Namens. Wiwek liefert dagegen seit einigen Jahren konstant frischen und neuen Sound ab. Er ist einer der Namen, die das Genre Jungle Terror richtig groß gemacht haben. In letzter Zeit veröffentlichte er seine Tracks auf Labeln wie Doorn Records, Spinnin‘ Records, Dim Mak und OWSLA. Mittlerweile kann man Wiwek’s Tracks eigentlich nicht mehr entkommen. Wiwek hat mit seinem eigenen Sound die Möglichkeit, noch viel größer zu werden als er jetzt schon ist.

 

Chameleon

Bei “Chameleon“ merkt man eindeutig, welche Parts im Track von wem produziert wurden. Solange Wiwek im Titel steht muss irgendwie auch der Jungle Terror Sound rüberkommen. Dieser wurde hier komplett in den Drop verfrachtet. Hardwell produzierte dafür anscheinend den Break, wobei sich dieser nicht komplett nach Hardwell anhört. Hier waren wahrscheinlich wieder mehrere Produzenten am Werk, da Hardwell bei den vielen Auftritten mit Sicherheit kaum noch Zeit zum Produzieren hat.

Wenn man sich mal genauer über sein Album informiert hat war das dort ja auch der Fall. Trotzdem klingt der Break insgesamt gelungen. Bei dieser Version von “Chameleon“ ist oft die Rede von einem Instrumental Edit. Ob im Nachhinein noch Vocals zu dem Track hinzugefügt werden ist aktuell noch nicht klar. Der Drop klingt nach dem typischen Wiwek Sound. Etwas ausgeflippt aber trotzdem mit einer Menge Energie und Wucht. Wer so etwas allerdings noch nie gehört hat, wird dafür mit Sicherheit erst ein wenig Zeit brauchen um sich daran zu gewöhnen.

Hardwell & Wiwek - Chameleon

 

Fazit: “Chameleon“ ist wie die meisten Tracks von Wiwek auch wieder eine ziemlich solide Nummer. Der Jungle Terror Sound kommt hier zumindest im Drop voll zur Geltung. Inwiefern Hardwell an dem Ganzen beteiligt war ist jedoch fraglich.

 

 



Mehr zum Thema: Hardwell Wiwek
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version