Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 03. December 2016

USER-AREA LOGIN


04
Sep
2015

“Meet Her At The Love Parade“ Cover

Oliver Heldens & Da Hool - MHATLP (HI-LO Edit)

Der bekannte Klassiker “Meet Her At The Love Parade“ hat einen weiteren frischen Anstrich bekommen. Dieses Mal kommt dieser von keinem geringeren als Oliver Heldens. Die Namensgebung zu diesem neuen Cover ist ein wenig tückisch, denn es wird sowohl der Name Oliver Heldens als auch sein neues Projekt HI-LO angegeben. Wie dem auch sei, “MHATLP (HI-LO Edit)“ erscheint am 28. September bei Spinnin‘ Records.

 

Oliver Heldens & HI-LO

Selten war es der Fall das ein Produzent für das Gründen eines neuen Projekts einen dermaßen positiven Zuspruch bekommen hat. Mit seinem neuen Projekt HI-LO ist der junge niederländische Produzent und DJ Oliver Heldens auf dem besten Weg einen weiteren sehr erfolgreichen Namen zu haben. Der Name Oliver Heldens ist zumindest für Liebhaber von Future-House nicht mehr so viel Wert wie es früher einmal war. Sein Alter Ego HI-LO ist genau für diese undergroundigeren Veröffentlichungen gedacht. Hier soll alles abgelagert werden, was nicht für die Charts gedacht ist. Das Lief bisher so gut dass wir in Zukunft mit Sicherheit noch eine Menge neuer Releases von HI-LO bekommen werden.

 

Gelungene Neuinterpretation

Obwohl das Original mittlerweile schon wirklich stark in die Jahre gekommen ist, hat Oliver Heldens es hier erfolgreich geschafft etwas Frisches und Eigenes zu kreieren. Das Original wurde im Jahr 1997 auf dem Label Kosmo Records veröffentlicht und schaffte es zumindest in Europa zu einem mehr oder weniger großen Erfolg. Das offizielle Video hat auf YouTube siebeneinhalb Millionen Aufrufe. So ein bekanntes Thema eignet sich also perfekt um daraus einen neuen Future-House Track zu machen.

Es scheint fast so, als könnte sich Oliver Heldens unter seinem neuen Namen HI-LO viel freier bewegen und mit seinem Sound etwas mehr experimentieren. “MHATLP“ im HI-LO Edit klingt nach einem frischen und zeitgleich wirklich sehr fetten Future-House Track. Oliver Heldens nutzte lediglich die bekannte Acid Line aus dem Original und machte daraus einen Future-House Track, der sich mal sowas von hören lassen kann. Wenn er als HI-LO eine derartige Qualität abliefern kann dann möchten in Zukunft viel mehr von ihm auf diese Weise hören.

Oliver Heldens & Da Hool - MHATLP (HI-LO Edit)

 

Fazit: Das Schöne an “MHATLP“ im HI-LO Edit ist, das der Track sowohl für Kenner des Originals als auch für neue Hörer funktioniert. Ein tolles Cover. 

 

 



Mehr zum Thema: Oliver Heldens Da Hool
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version