Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 04. December 2016

USER-AREA LOGIN


11
Dez
2013

SFX Entertainment: Beatport entlässt 20 Mitarbeiter

Beatport entlässt 20 Mitarbeiter

Der weltweit größte Mp3-Shop für Elektronische Dance Musik Beatport entlässt 20 seiner Mitarbeiter. Das gaben jetzt mehere Quellen unabhängig voneinander bekannt. Das Büro in San Francisco wird dabei komplett geschlossen. Zuvor gab Beatport bekannt, dass man im dritten operativen Geschäftsquartal 2013 einen Verlust von 1 Million US-Dollar gemacht hat.

Bereits im Jahr 2012 verzeichnete Beatport einen Verlust von mehr als 1,5 Millionen Dollar. Für 50 Millionen US-Dollar (38 Millionen Euro) ging Beatport dann Anfang 2013 an SFX Entertainment und wurde verkauft. SFX Entertainment kündigte kurz nach der Übernahme radikale Einsparungen an. Für die jetzt angekündigten Entlassungen gab SFX Entertainment folgende Pressemitteilung raus:

“With the additional resources provided by SFX, we are making significant new investments in Beatport and focusing on providing the best possible experience for our users – the DJ, the producer, the labels and the entire Electronic Music Culture community. To allow us to adapt and improve our service, it was necessary to make some organizational changes. We have closed our San Francisco office, reorganized our engineering team, and cut some positions in Denver. Beatport has always been about innovation and connection and these moves allow us to focus on that. With the recently announced acquisitions of PayLogic and Arc90, this refocus on maximizing Beatport as the definitive site for everything related to Electronic Music is indicative of our commitment to igniting the simmering Revolution of this astounding movement, Electronic Music Culture. We look forward to unveiling a number of exciting new technology initiatives in 2014.”

Erst vor kurzem wurde bekannt, dass das SFX Entertainment den deutschen Event-Veranstalter i-Motion gekauft hat (wir berichteten). i-Motion gilt als der größte Promoter für EDM-Musik Deutschland und organisierte unter anderem Events wie die "Nature One" (65.000 Besucher), "Ruhr-In-Love" (45.000 Besucher), "Mayday" (25.000 Besucher) sowie viele kleinere Festivals.
 

Abschießend noch ein paar Fakten über Beatport aus dem Geschäftsbericht 2012:

  • Einnahmen 48,5 Mio. US-Dollar, Verlust 1,5 Millionen US-Dollar
  • Beatport hat 200.000 registrierte DJs und mehr als 40 Millionen “unique site visitors” im Jahr
  • Beatport hat 2.5 Millionen Songs von 22.000 Tausend Labels im Katalog
  • Beatport generiert 4 Millionen Streams pro Tag
  • Der Markt für EDM wurde für  das Jahr 2013 auf 4.5 Milliarden US Dollar taxiert

 



Mehr zum Thema: Beatport SFX
Desktop Version