Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Tuesday, 06. December 2016

USER-AREA LOGIN


03
Aug
2014

Mike Candys - Whole Wide World (feat. Angelika Vee)

Unter den Neuveröffentlichungen im Zuge der am Freitag erschienenen Kontor Summer Jam 2014 ist auch die brandneue Single des Schweizer Superstar-DJs Mike Candys, mit der er einen Schritt back to the roots geht.

 

Mike Candys & Angelika Vee

Über Mike Candys braucht man wohl nicht mehr viele Worte verlieren. Er ist neben seinem Kollegen DJ Antoine einer der bekanntesten und erfolgreichsten DJs/Producer der Schweiz und darf etliche Goldene Schallplatten auch aus anderen europäischen Ländern sein Eigen nennen. Hits wie „One Night In Ibiza“ oder „2012“ dürfte wirklich jeder kennen. Meistens holte er sich ja für die Vocals seiner Songs die Unterstützung der Sängerin Evelyn, die sicher auch mitverantwortlich für seinen Erfolg war und Teil des typischen Mike Candys Sound wurde. Für „Whole Wide World“ holt sich der Schweizer nun aber die Moldawierin Angelika Vee ins Boot, die zwar noch nicht ganz so bekannt ist, aber eine der aufstrebenden Stimmen der EDM-Welt momentan ist. Einige von Euch könnten sie unter anderem von Thomas Newsons „Don't Hold Us“ kennen.

 

Kein Bigroom

Ganz im Gegensatz zu seinen großen, früheren Hits hatte Mike Candys mit seinen letzten Produktionen einen anderen Weg eingeschlagen, der allerdings in den aktuellen Trend passte. So waren seine Tracks wie „T-Rex“, „Carnaval“ oder zuletzt „Anubis“ im Bigroom Genre angesiedelt. Mit „Whole Wide World“ geht er nun zumindest einen Schritt – wenn auch nicht völlig – zum alten Sound zurück, was seine Fans der ersten Stunde sicherlich freuen dürfte. Zum einem arbeitete der Space-Ibiza-Resident für sein neustes Werk mal wieder mit echten Vocals, und die sind dank Angelika Vees schöner Stimme auch wirklich gelungen und fügen sich sehr gut in die Stimmung des Songs ein. Die ist in diesem Falle eher etwas dramatisch, was auch durch den ebenfalls gelungenen Progressive House Drop erzeugt wird. Dieser ist allerdings sehr melodisch und sanft gehalten, aber trotzdem noch treibend genug, um auch im Club zu funktionieren.

Einziger möglicher Kritikpunk: sowohl die Break- und Build-Up-Parts als auch die beiden Drops bieten kaum bis gar keine Variationen. Ansonsten ist die Nummer sehr sauber produziert und verbindet die Elemente des typischen Mike Candys Styles mit frischem Progressive House Sound

Mike Candys - Whole Wide World (feat. Angelika Vee)

 

Fazit: Mit „Whole Wide World“ veröffentlicht Mike Candys einen tollen Track mit schönen Vocals, mit dem er ein Stück weit zurück zum alten Sound geht und sich vom Bigroom-Einerlei entfernt.

 

 



Mehr zum Thema: Mike Candys Angelika Vee
Desktop Version