Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Vocal-Version zum Bigroom Hit

Dimitri Vegas, Moguai & Like Mike feat. Julian Perretta - Body Talk (Mammoth)

Und es geht weiter mit den nachträglichen Veröffentlichungen mit neuen Vocals. Dieses Mal hat es den Track “Mammoth“ von Dimitri Vegas, Moguai & Like Mike getroffen. Allerdings hat man hier mit den neuen Vocals alles richtig gemacht. Die Nummer erschien am 4. August bei Dimitri Vegas & Like Mike’s eigenem Label Smash The House.

 

Dimitri Vegas & Like Mike, Moguai und Julian Perretta

Dimitri Vegas & Like Mike sind mittlerweile die umstrittensten DJs die es aktuell gibt. Fakt ist nun einmal, das sie enorm erfolgreich sind. Allerdings gab es mittlerweile schon mehrere Gerüchte, dass sie ihre eigenen Produktionen nicht selbst machen, sondern von anderen produzieren lassen. Wirklich bestätigt ist davon allerdings nichts. Sie werden sogar schon Tomorrowland Resident DJs genannt, was wirklich nicht jeder von sich behaupten kann. Moguai hat schon eine bewegte Karriere hinter sich.

Mammoth“ war sein internationaler Durchbruch. Danach hatte er einige große Releases bei Spinnin‘ Records und einen Beatport Nummer eins Hit. Er kommt aus Deutschland. Julian Perretta ist ein britischer Musiker. In Frankreich feierte er bereits einige große Erfolge. Auch ein Album veröffentlichte er schon.

 

“Body Talk (Mammoth)“ – Ein Vocal Edit mit guten Vocals

Zwar hat man sich hier nicht die Mühe gemacht und den gesamten Track umgestaltet, aber die Vocals sind tatsächlich ziemlich gut. Julian Perretta hat eine großartige Stimme, die hier besonders gut zur Geltung kommt. Außerdem ist der Text ziemlich gut geschrieben und macht Spaß zu hören. Natürlich ist die Nummer nicht unbedingt für DJs gedacht. Diese werden wohl eh die originale Edit von “Mammoth“ spielen. Dieser Track ist klar für normale Hörer gedacht, die mit guten Vocals etwas anfangen können. Es gibt definitiv schlechtere Vocal Edits.

Und es geht weiter mit den nachträglichen Veröffentlichungen mit neuen Vocals. Dieses Mal hat es den Track “Mammoth“ von Dimitri Vegas, Moguai & Like Mike getroffen. Allerdings hat man hier mit den neuen Vocals alles richtig gemacht. Die Nummer erschien am 4. August bei Dimitri Vegas & Like Mike’s eigenem Label Smash The House.  Dimitri Vegas & Like Mike, Moguai und Julian Perretta Dimitri Vegas & Like Mike sind mittlerweile die umstrittensten DJs die es aktuell gibt. Fakt ist nun einmal, das sie enorm erfolgreich sind. Allerdings gab es mittlerweile schon mehrere Gerüchte, dass sie ihre eigenen Produktionen nicht selbst machen, sondern von anderen produzieren lassen. Wirklich bestätigt ist davon allerdings nichts. Sie werden sogar schon Tomorrowland Resident DJs genannt, was wirklich nicht jeder von sich behaupten kann. Moguai hat schon eine bewegte Karriere hinter sich. “Mammoth“ war sein internationaler Durchbruch. Danach hatte er einige große Releases bei Spinnin‘ Records und einen Beatport Nummer eins Hit. Er kommt aus Deutschland. Julian Perretta ist ein britischer Musiker. In Frankreich feierte er bereits einige große Erfolge. Auch ein Album veröffentlichte er schon.  “Body Talk (Mammoth)“ – Ein Vocal Edit mit guten Vocals Zwar hat man sich hier nicht die Mühe gemacht und den gesamten Track umgestaltet, aber die Vocals sind tatsächlich ziemlich gut. Julian Perretta hat eine großartige Stimme, die hier besonders gut zur Geltung kommt. Außerdem ist der Text ziemlich gut geschrieben und macht Spaß zu hören. Natürlich ist die Nummer nicht unbedingt für DJs gedacht. Diese werden wohl eh die originale Edit von “Mammoth“ spielen. Dieser Track ist klar für normale Hörer gedacht, die mit guten Vocals etwas anfangen können. Es gibt definitiv schlechtere Vocal Edits.  Fazit: “Body Talk (Mammoth)“ ist eine der besseren Vocal Edits. Wer das Original kennt und damals gemocht hat, der wird diese neue Vocal Edit sicherlich zu schätzen wissen. Für DJs ist das jedoch nichts. Die Vocals sind gut. Ob sie einem nun gefallen oder nicht hängt stark vom individuellen Geschmack ab.

 

Fazit: “Body Talk (Mammoth)“ ist eine der besseren Vocal Edits. Wer das Original kennt und damals gemocht hat, der wird diese neue Vocal Edit sicherlich zu schätzen wissen. Für DJs ist das jedoch nichts. Die Vocals sind gut. Ob sie einem nun gefallen oder nicht hängt stark vom individuellen Geschmack ab. 

 

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Patrick Butz

Mein Name ist Patrick Butz. Meine Leidenschaft ist die elektronische Musik, besonders die beiden Genres Hands Up und Hardstyle, aber natürlich auch gerne Progressive oder Electro House. Außerdem bin ich DJ und beschäftige mich einen großen Teil meiner Zeit mit Musik. Sie ist sozusagen meine Leidenschaft.

Facebook

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Joelina Drews - Skybar
DJ Promotion |
recordJet präsentiert:
Andy Ztoned - Oh Carol
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Alex Cortez feat. CVB - Vienna
DJ Promotion |
Planet Punk / High Five präsentiert:
DIA-Plattenpussys feat. Martin Voigt & Lea - Für Immer Und Ewig
DJ Promotion |
Pulsive präsentiert:
Alex Zind feat. Darnell TheArtist - Girl You Know it's True 2.0
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
Axwanging feat. Gabriela Geneva - Where the Angels Go
DJ Promotion |
Loud & Lucky Recordings präsentiert:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 76
Top Of The Clubs 76
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares