Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 05. December 2016

USER-AREA LOGIN


17
Mai
2015

Das beste DJ-Duo der Welt

Dimitri Vegas & Like Mike » Biografie

Schon lange sind Dimitri Vegas & Like Mike aus der EDM-Szene nicht mehr wegzudenken und haben sich fest ins DJ Business etabliert. Nicht umsonst stehen die beiden seit 2014 auf dem zweiten Platz der DJ Mag Top 100. Besonders in den letzten Jahren hat ihre Popularität stark zugenommen und die beiden sind bei den EDM-Fans sehr beliebt. Das spiegelt sich auf ihrer Facebook Seite wieder. Mit fast 6,5 Millionen Facebook Fans gehören sie ganz klar zu den beliebtesten DJs weltweit. Nach einigen Erfolgen stellen sich viele Leute die Frage: Wer steckt eigentlich genau hinter "Dimitri Vegas & Like Mike" ?

 

Belgische Brüder aus Griechenland

Die Brüder Dimitri Thivaios und Michael "Mike" Thivaios sind ein belgisches DJ-Duo besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Dimitri Vegas & Like Mike. Die Brüder, deren Geburtsland Griechenland ist, zogen in jungen Jahren in eine belgische Stadt namens Willebreok. Dimitri begann schon als Minderjähriger, in Diskotheken als DJ aufzulegen. Auch sein Bruder Mike war von Musik fasziniert und sie fingen an als DJ-Duo im minderjährigen Alter in kleinen Clubs aufzulegen und die Beiden hatten einen Gastauftritt beim belgischen Radio Sender Beat FM. Danach reiste Dimitri quer durch Europa und trat in diversen Clubs auf. Nach seiner Rückkehr in sein Geburtsland Griechenland und einem kurzen Aufenthalt auf der Party-Insel Ibiza, zog es Dimitri im Jahr 2006 zurück in sein Heimatland Belgien um mit Mike zusammen als DJ-Duo zu arbeiten und eine Karriere beginnen zukönnen. 

Dimitri Vegas & Like Mike

 

Erste Tracks

Nachdem im Jahr 2008 bekannte DJs wie beispielsweise Axwell auf das Duo aufmerksam wurde und ihre Tracks remixten, wurden Dimitri und Mike einem größeren Publikum bekannt, sodass sie Remix-Anfragen von Künstlern wie Jennifer Lopez, Lady Gaga, LMFAO oder Snoop Dogg erhielten. Im Jahr 2009 wurde die erste offizielle Single des belgischen Duos veröffentlicht. Sie trägt den Namen "Control" und ist in Zusammenarbeit mit diMARO erschienen. Der zweite offizielle Track lautet "Liquid Skies" und wurde in Kooperation mit der belgischen Sängerin Jade produziert, womit sie auch ihren ersten Charts Erfolg feierten. Überdies wurden sie 2010  schließlich ausgewählt, für das Tomorrowland-Festival die offizielle Hymne zu produzieren.

 

Label "Smash The House" entsteht


Im Frühjahr 2010 wurde das eigene Plattenlabel der beiden Belgier gegründet, das den Namen "Smash The House" trägt. Es ist ein Sublabel des niederländischen Erfolgslabels Spinnin' Records, eines der erfolgreichsten Plattenlabels der ganzen Welt. Bei dem die belgischen DJ Brüder bis heute noch unter Vertrag stehen. Bei ihrem Label "Smash The House" veröffentlichen häufig populäre Künstler wie Blasterjaxx, Twoloud, Dada Life, Yves V und viele bekannte DJs mehr ihre Produktionen. Mit diesen ganzen DJs fand, im Jahr 2014, außerdem eine große Label Tour in Großbritannien statt.

 

Produktionen im Jahr 2013

Smash The HouseDie erste Single die im Januar 2013 veröffentlichten wurde, ist in Zusammenarbeit mit DJ Coone und Lil Jon erschienen und trägt den Titel "Madness". Dieser erreichten in den belgischen Single- und ITunes Charts einen Platz unter den Top 40. Der Song war ausschlaggebend für den Titel ihrer World Tour die den Namen "Bringing The World The Madness" trug. Außerdem war er Namensgeber für die Single "Don’t Stop The Madness", die zusammen mit dem Niederländer Hardwell, dem Duo W&W und dem Rapper Fatman Scoop produziert wurde. Eine Woche später folgte der Track "Wakanda", der synonym für den Beginn des sogennanten Bigroom steht, das insbesondere in diesem Jahr die weltweite Dance-Szene prägte.

Außerdem erschien im Sommer 2013, via Kontor Records, der Song "Mammoth", der in Zusammenarbeit mit dem deutschen Künstler Moguai produziert wurde. Im September 2013 folgt die nächste Single "Project T", die zusammen mit dem niederländischen DJ Sander van Doorn, dem Label Boss des von Doorn Records, erschien. Außerdem wurde im Jahr 2013 die Single "Find Tomorrow (Ocarina)" veröffentlicht, die durch den Remix von den Bodybangers, zum zweiten Mal in der Karriere der Belgier, Platz 2 der belgischen Single Charts erreichte.

Zum Ende des Jahres erschien dann auch noch die Single "Stampede", die von den Kanadiern DVBBS und dem US-Amerikaner Borgeous gefeatured wurde. Mit diesem Song feierten die Belgier einen ihrer größten Erfolge. Parallel erschien ein Remix zum Song "Eat Sleep Rave Repeat" von Fatboy Slim, River Starr und Beardyman. Das YouTube Video zu diesem Song erreichte mehrere Millionen Aufrufe.

 

Tracks im Jahr 2014

Das Jahr 2014 begann für die belgischen DJs mit dem Song "G.I.P.S.Y." , der mehrere Millionen Mal auf YouTube aufgerufen wurde. Mit dem Nachfolger "Tremor" feierten die Beiden einen größeren Erfolg und er wurde zum Festival-Sensations Hit des Jahres 2014, die in Kooperation mit Martin Garrix produziert wurde. Doch trotz vieler Downloads schaffte dieser Song den Sprung in die deutschen Single-Charts nicht. Jedoch erreichte der darauffolgende Song "Nova" sogar Platz 2 der belgischen Single-Charts, der  zusammen mit dem deutschen DJ Tujamo produziert wurde. Zu guter Letzt wurden im Jahr 2014 noch die Songs "Waves (Tomorrowland 2014 Anthem)" und das ID "3 Are Legends" bekannt zu denen es im unteren Teil mehr gibt.

 

Tracks im Jahr 2015

Anfang 2015 wurde der Song "Tales Of Tomorrow", in Kooperation mit Fedde Le Grand, veröffentlicht. Der mit seinem Progressive House Stil, bis auf Platz 2 der belgischen Single-Charts vorgerückt ist. Außerdem wurde im Januar 2015 die Single Louder, die zusammen mit Vinai produziert wurde und auf schlichten Bigroom basiert. Schon nach zwei Tagen gelang dem Song, der vom Label "Spinnin’Records" veröffentlicht wurde, der Sprung in die Top 10 der Beatport Top 100. Außerdem wurde im Jahr 2015 auch noch der Track "The Hum", veröffentlicht. Auch Ummet Ozcan war am Song beteiligt. Zum ersten Mal landete ein Lied des belgischen DJ-Duos auf Platz 1 der belgischen Single-Charts und auch in Deutschland steigt der Track zum ersten Mal in die Single-Charts ein. Dann im Sommer 2015 folgte dann das langersehnte offizielle Tomorrowland Anthem 2015, was wie erwartet auch in diesem Jahr von "DV&LM" produziert wurde. Es trägt den Namen "Higher Place" und wurde mit den Vocals vom R&B-Sänger Ne-Yo ausgestattet. Ganz zur Freude der Belgier errung auch "Higher Place" Platz 1 der belgischen Single-Charts und ist damit ein weiterer Mega-Hit in der Vita des Duos. Viele Fans fragten sich was mit dem Duo los sei, denn "Higher Place" ist ein reiner Deep House Track. Wir - Dance Charts.de - finden jedoch auch das Tomorrowland Anthem 2015 sehr gelungen. In der EDM-Szene wurden jedoch der Remixe von Angemi und den Bassjackers bekannt.

 

 

Album "Bringing The World The Madness"

"Bringing The World The Madness" ist das erste Album der Belgier das am 09.01. im Jahr 2015 erschienen ist. Dieses Album, das gleichnamig zur eigenen World Tour ist, ist sehr gut besetzt. Unter anderem ist das Album mit Songs wie "Tales Of Tomorrow", "ID", "Eat Sleep Rave Repeat", "Sweet Peak Dreams", "Ocarina" und auch "Boom Feedback" besetzt. Einige Songs haben die Belgier selber produziert, jedoch sind die meisten Lieder Remixe zu Erfolgen anderer DJ-Partner. Unter anderen zu Tracks von prominenten DJs wie W&W, Zedd, Steve Aoki oder auch von den Headhunterz.

 

 

Festivals

Dimitri Vegas Like MikeBild: rukes.comDie Belgier sind auf Festivals sehr beliebt, dadurch, dass sie meistens eine große Show machen. Ihr erstes Festival war das Moodstock Festival, an dem die Beiden im Jahr 2010 teilnahmen. Nach einer längeren Pause über das ganze Jahr 2011 folgte im Jahr 2012 die Teilnahme an Festivals wie Nocturnal Wonderland, Beatpatrol, Trance Energy und erstmalig am großen Tomorrowland. Nachdem Auftritt beim Tomorrowland luden die Belgier das offizielle Aftermovie dieses Festivals auf ihrem YouTube Kanal hoch und haben bis jetzt mehr als 100 Millionen Aufrufe. Auch im Jahr 2013 steigerte sich die Zahl der Festivals und die Brüder nahmen an Festivals wie am Electric Love Festival, am Holy Gaudi Festival und nahmen, auch wie im Vorjahr, zum zweiten Mal am Tomorrowland teil.

Auch im Jahr 2014 steigerte sich die Zahl der Festivals wieder deutlich und die Belgier spielten schon zum dritten Mal unter anderem beim Tomorrowland. Außerdem traten sie im März 2014 zusammen mit Steve Aoki, in Miami, als Trio "3 Are Legends"  auf. Des Weiteren traten sie als "3 Are Legends" beim Ultra Music Festival 2015 und beim Tomorrowland 2014 auf. Im Jahr 2015 sind schon viele Teilnahmen geplant. Bislang nahmen sie mit großem Erfolg in diesem Jahr an gigantischen Festivals wie dem Ultra Music Festival oder dem Tomorrowland teil.

 

Tomorrowland

Die Verbindung zwischen Dimitri Vegas & Like Mike und dem Tomorrowland schreibt eine große Erfolgsgeschichte. Dieser Erfolg fing an indem sie im Jahr 2011 ausgewählt wurden die Hymne des Tomorrowland, des erfolgreichsten EDM-Festivals der Welt, zu schreiben. Die Single trug den Titel "The Way We See The World" und wurde in Zusammenarbeit mit Afrojack und NERVO produziert. Auch im Jahr 2013 durften Dimitri & Mike die offzielle Hymne des Tomorrowlands produzieren. Die Single trug den Namen "Chattahoochee" und ist ohne weiteren Künstler erschienen.  Im Jahr 2014 folgte die nächste Tomorrowland-Hymne der beiden DJs und Produzenten. Dieses Mal produzierten die Belgier die "Waves (Tomorrowland 2014 Anthem)", die erstmalig Platz eins der belgischen Single Charts erreichten konnte - ein großer Erfolg. In 2015 wurde, wie wir bereits erwähnten, erneut das offizielle Tomorrowland Anthem in Kooperation mit Ne-Yo geliefert.

 

 



DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version