Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 05. December 2016

USER-AREA LOGIN


11
Mai
2015

Fetter Electro-Sound mit Vocal-Cuts

Nom De Strip - Aliens

Heute erscheint auf Hardwells Label Revealed Recordings Nom De Strips lange erwartete neue Single „Aliens“. Bislang war Nom De Strip eher für härtere Electro-Sounds bekannt und somit weniger geeignet, um Releases auf einem renommierten und somit auf hohe Verkaufszahlen angewiesenen Label wie Revealed Recordings zu veröffentlichen. Grund genug, diese Nummer genauer in Augenschein zu nehmen.

 

Nom De Strip

Nom De Strip – bürgerlich Chris Elliot – ist ein Musik-Produzent schottischer Abstammung, der allerdings derzeit in Los Angeles produziert. Er veröffentlichte bereits einen Track auf Hardwells Label, ein Electro-House-Cover des Songs „The Night“ gemeinsam mit 3LAU und Estelle, das von Revealed Recordings' Klientel trotz seiner Härte mehrheitlich gut aufgenommen wurde. Hardwell selbst bekannte sich bei der Vorstellung von „Aliens“ in der 215. Ausgabe seines wöchentlichen PodcastsHardwell On Air“ als insgeheimer Fan Nom De Strips und bezeichnete ihn als einen seiner Lieblingsproduzenten. Abgesehen von seinen zwei Releases auf Revealed Recordings produzierte der Schotte mehrere weitere Electro-House-Tracks, die aber aufgrund ihrer Härte eher Geschmackssache sein dürften.

 

Aliens

Aliens beginnt mit einer munteren Synthesitzer-Melodie, die sich zwar dauernd wiederholt, aber durch Abwechslung der Unterlegung nie langweilig wird. Mit dem Buildup merkt man, in welche Richtung der Track geht: Bereits hier wird die Melodie von Vocal-Cuts getragen. Der Drop ist dann wieder typisch Nom De Strip, wenngleich er für diese Release tatsächlich eine Nuance leichter geworden ist und auf eine Überladung durch Percussion verzichtet. Typische Bigroom-Kicks und die Melodie aus Vocal-Cuts, durchsetzt mit kleinen Fills, macht den Drop ebenso kurzweilig wie den Buildup. Letztlich war die Nachrichtenmeldung einer Alien-Invasion aus dem von Revealed Recordings bereitgestellten Teaser zwar eine nette Idee, hat aber gottseidank keinen Einzug in die Release selbst gefunden, was vermutlich zu Protesten von DJs unter den potentiellen Käufern geführt hätte.

Nom De Strip - Aliens

 

Fazit: Dolles Ding von Nom De Strip, „Aliens“ weiß voll und ganz zu überzeugen. Die „Aliens“-Invasion wird vermutlich noch in diversen Clubs rund um den Globus Einzug erhalten. Nom De Strip zeigt, weshalb Hardwell ihn für einen seiner Lieblingsproduzenten hält.

 

 



Mehr zum Thema: Nom De Strip
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version