Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Tuesday, 06. December 2016

USER-AREA LOGIN


15
Jun
2015

Jefferson Airplane Cover

Mr. Belt & Wezol, Freejak - Somebody To Love

Mr. Belt & Wezol coverten in letzter Zeit gerne alte Songs und verwandelten sie in moderne Deep- und Future House Produktionen. Ihr neuester Song nennt sich “Somebody To Love“ und ist ein Cover zu Jefferson Airplanes gleichnamigem Klassiker. Die Nummer wird beim Spinnin‘ Records Imprint Spinnin‘ Deep am 6. Juli veröffentlicht.

 

Mr. Belt & Wezol

Die beiden Newcomer Mr. Belt & Wezol sind in ihrer kurzen Zeit bereits enorm weit gekommen. Mittlerweile veröffentlichen sie ihre neuen Song regelmäßig bei Spinnin‘ Records. Ihr Stil spielt dabei eine sehr große und wichtige Rolle. Da in den letzten Tagen und Wochen der Future-House Sound immer beliebter und größer wurde, zog er selbstverständlich auch einige Künstler mit nach oben. Mr Belt & Wezol hatten dabei jedoch immer ihren eigenen Sound, der sich nicht nur aus klassischen Future-House Elementen zusammensetzt. Damit bringen sie ein wenig frischen Sound in ein Genre, das sich sonst oftmals sehr ähnlich anhört. Mit ihrem Sound haben die beiden Niederländer mit Sicherheit noch eine größere Zukunft vor sich.

 

Großartiges Cover

“Somebody To Love“ ist ein tolles Thema, das einiges an Potenzial bereithält. Obwohl die Nummer schon so alt ist, funktionieren die Vocals noch heute. Im Mr. Belt & Wezol Cover hat man versucht, sich mit den Vocals so nah wie möglich am Original zu halten. Die Vocals klingen fast wie die des Originals was beeindruckend ist. Der Mainpart ist der typische Mr. Belt & Wezol Sound. Eine Mischung aus Future- und Deep-House, die mit einer Menge Groove und auch ein wenig Energie auftrumpfen kann. Mann kann sich natürlich darüber streiten, wie kreativ es ist ein Remake zu einem derart bekanntem Klassiker zu produzieren.

Fest steht jedoch auch auf der anderen Seite, dass sehr viele Leute dieses Thema kennen und mit Sicherheit eine Menge mehr mit diesem Cover anfangen können als mit dem Original, welches definitiv schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel hat. Nicht zu vergessen das Mr. Belt & Wezol hier großartige Arbeit geleistet haben. In machen Sets von Deep- und Future-House Acts wird “Somebody To Love“ mit Sicherheit auftauchen.

Mr. Belt Wezol Freejak Somebody To Love

 

Fazit: “Somebody To Love“ ist mal ein so richtig gut gelungenes Cover. Das Potenzial der Vocals aus dem Original wurde von Mr. Belt & Wezol hervorragend aufgegriffen und weitergeführt. 

 

 



Mehr zum Thema: Mr. Belt Wezol Freejak
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version