Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Tuesday, 06. December 2016

USER-AREA LOGIN


06
Nov
2015

Megahit und gute Remixe

Adele - Hello [+Remixe]

Adeles “Hello“ belegt jetzt schon seit mehreren Wochen Platz eins der Charts weltweit. Da ist es natürlich selbstverständlich das auch einige Remixe zu dem Track aus dem Boden sprießen. Sowohl Adeles Single “Hello“ als auch das komplette Album “25“ ist ab sofort in allen großen Mp3 Shops zum Kauf verfügbar.

Adele Hello

 

Adele - Hello

Bei Adeles erster Veröffentlichung nach vier Jahren erwartet man natürlich viel. Sowohl das Produktionsteam als auch Adele selbst haben hier wirklich abgeliefert. Die großartige Gesangsleistung von Adele bewegt sich einfach auf so einem enorm hohen Niveau wie es sonst so gut wie keine andere Sängerin macht. Der enorme und schnelle Erfolg wird dieser Single mehr als gerecht.

 

Die besten Remixe: Hello (Anevo Remix)

Viele dürften diesen Remix bereits kennen. Der schwedische Newcomer Anevo liefert mit seinem “Hello“ Remix einen sehr interessanten Twist zum Original ab. Er hält sich hier mit der Stimmung sehr stark an das Original, aber verpasst der Nummer genügend elektronische Elemente um komplett anders zu klingen. Die komplette Produktion ist auf sehr simple Elemente reduziert, wobei Anevo noch eine ganz eigene Melodie ins Thema bringt. Anevos Remix ist ohne Frage eine Empfehlung wert.

 

Hello (Dash Berlin Rework)

Auch von Dash Berlin kommt ein Remix zu “Hello“. Auch er verpackt die Vocals wieder in ein komplett anderes Soundgewand. Durch die viel schnellere BPM Zahl wirken die Vocals leider ein bisschen zu schnell und verlieren somit ein wenig von ihrer Kraft. Der Dash Berlin Remix überzeugt dafür mit richtig fetten Chords und einem sehr gut gelungenen Progressive-House Mainpart. Auch wenn das Arrangement hier ein wenig sonderbar erscheint, anhören sollte man sich dieses Rework trotzdem mal.


Hello (Kryder’s Drum and Bass Remix)

In Kryders letztem Kryteria Radio Podcast stellte er am Ende einen für seinen Namen sehr ungewöhnlichen Track vor. Normalerweise kennt man ihn von seinen groovigen Tracks, hier hat er Adeles “Hello“ in einen sehr fetten Drum and Bass Remix verwandelt. Auch Kryder bringt hier eine eigene Melodie in das Thema. Diese wird jedoch nur zur Unterstützung der Vocals verwendet. Für Kryders erste Drumm and Bass Produktion ist das schon beeindruckend. Hoffentlich wird noch mehr mit diesem Remix passieren.


Hello (Pink Panda Remix)

Wer es zwar elektronisch aber trotzdem noch ein wenig kommerzieller mag der sollte sich den “Hello“ Remix von Pink Panda anhören. Genretechnisch bewegt sich dieser Remix in einem ähnlichen Bereich wie der Dash Berlin Rework. Pink Panda nutzen jedoch etwas luftigere und simplere Sounds, was den Remix zugänglicher für ein breites Publikum macht. Im Club sollte dieser Remix hervorragend funktionieren.

 

Fazit: Adele mit ihrem neuen Song “Hello“ das Level für alle Sängerinnen. Die Remixe sind allesamt eine interessante Abwechslung zum Original und nur zu empfehlen.

 



Mehr zum Thema: Adele
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version