Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 02. December 2016

USER-AREA LOGIN


27
Jul
2016

Das Hit-Projekt im exklusiven Interview

Video-Interview mit Galantis

Galantis bereiten sich auf einen genialen Sommer vor. Ihre aktuelle Single „No Money“ geht in den Charts durch die Decke. Noch immer wird ihr größter Hit „Runaway (U & I)" viel und gerne gehört. Nun waren die beiden Schweden im Kölner Bootshaus, dem besten deutschen Club, zu Gast. Vor ihrem Auftritt haben wir das DJ- und Produzenten-Duo für Dance-Charts TV interviewt, unter Anderem ging es dabei um den mysteriösen Seafox und ihr Europatour im Herbst mit Stopps in Hamburg und München.


Vom Grammy bis Coachella

Galantis ist nicht das erste Projekt der beiden Schweden Linus Eklöw und Christian Karlsson. Linus war jahrelang als Style Of Eye unterwegs und legte mit seinen fetzigen Electro-Tunes auf diversen Festivals wie dem Tomorrowland oder dem Ultra Music Festival auf. Christian ist einer der angesagtesten Pop-Produzenten des 21. Jahrhunderts. Mit Britney Spears gewann er einen Grammy, aber auch für Superstars wie Katy Perry oder Madonna war er bereits tätig.

Viele EDM-Fans kennen vielleicht sein erstes großes Projekt, Miike Snow. Die Band, die in diesem Jahr ihr drittes Studioalbum veröffentlichte ist unter anderem für den Megahit „Pressure“ bekannt, der im Alesso Remix noch heute oft gespielt wird.

2014 trat Galantis zum ersten Mal live auf. Die Show beim Coachella Festival in den USA gilt als Beste Performance der damaligen Ausgabe. Mittlerweile touren sie quasi konstant um die Welt. Ihr erstes Album „Pharmacy“ erschien letztes Jahr und traf weltweit auf positive Resonanz. Mittlerweile erschien mit „No Money“ bereits die erste Post-Album-Single, möglicherweise der erste Vorbote des nächsten Longplayers. Eventuell kommt es dann auch zum Grammy Award für Galantis. „Runaway (U & I)“, einer der besten Progressive House Hits aller Zeiten, schaffte es letztes Jahr nur bis zur Nominierung.

Galantis

Für deutsche Untertitel bitte CC im Player aktivieren!

 

Galantis im Interview

Dance-Charts: Schön euch hier in Köln zu haben! Eure aktuelle Single „No Money“ ist gerade in den deutschen Charts am Steigen. Wie kam der Song zustande, könnt ihr ein wenig über den Song sagen?

Christian: Wir haben zuletzt an vielen Songs gearbeitet. Der Grund dafür, dass dieser herausstach, waren die Vocals von einem 10-jährigen Jungen namens Reece. Wir wollten den Song nicht aufgeben, wir haben immer weitergearbeitet. Viele verschiedene Drops ausprobiert, solange, bis wir ihn für etwas Besonderes gehalten haben. Es war genauso wie beim ersten Album, niemand wollte „Runaway (U & I)“ als erste Single. Hier war es genauso, wir wollten „No Money“, wurden aber immer gefragt, ob man nicht einen anderen Song nehmen könnte.

Dance-Charts: Im Musikvideo spielt der Seafox, wie immer eigentlich, mit. Vermutlich habt ihr diese Story schon oft erzählt, könnt ihr beantworten, was es mit dem Seafox auf sich hat?

Christian: Die Geburt vom Seafox war ziemlich früh. Zur selben Zeit zu der wir uns entschieden hatten eine Band zu gründen haben wir mit dem visuellen Aspekt der Band experimentiert. Wir brauchten ein Gesicht für die Musik. Wir wollten ein Tier haben, es wurde ein Fuchs, wir haben dann noch eine Qualle genommen und die beiden fusioniert. So entstand der Seafox. Wir haben dann angefangen unterschiedliche Versionen vom Seafox zu kreieren.

Linus: Sie wurde zum Leben erweckt, wir nehmen sie auf die Tour mit. Sie tritt auf der Bühne auf. Wir lernen immer noch viel über sie, weißt du, sie spricht nicht viel.

Christian: Wir richten Kameras auf Sie, dass sieht man im Musikvideo von „You“. Das sind die einzigen echten Reaktionen, Menschen konnten Sie treffen, sehen, wie sie durch die Straßen geht und so weiter. Damals wusste niemand wer oder was sie war. Heute ist sie mehr so eine Art Promi, ihr Leben hat sich ein wenig verändert.

Linus: Sie ist definitiv das Herz von Galantis!

Dance-Charts: Ihr kommt im Oktober zurück nach Europa für eure Tournee. Ihr werdet auch in Deutschland auftreten, in Hamburg und in München. Was können wir erwarten? Wird das Seafox-Mädchen auch dabei sein?

Christian: Sie ist immer mit uns unterwegs, zumindest 90% der Zeit. Es hat eine Weile gebraucht, bis wir nach Deutschland gekommen sind. Wir sind gespannt, wir sind super aufgeregt. Heute ist die allererste Show in Deutschland. Wir freuen uns, zurückzukommen und im Oktober zwei weitere Städte besuchen. Und dann wird es glaube ich auch neue Musik von Galantis geben.

Dance-Charts: Jetzt wo ihr das erste Mal in Deutschland mit Galantis auf Tour seid ist es an der Zeit eure Deutschkenntnisse zu checken! Kennt ihr irgendwelche deutschen Wörter?

Linus: Ein paar, aber...

Christian: Deutsche Wörter?

Dance-Charts: Probiert es!

Christian: Ich meine, wir sind Schweden und jeder Schwede kennt ein bisschen Deutsch.

Linus: Willst du anfangen?

Christian: Ich hab doch keine Ahnung. Es gibt da so viele Wörter im Deutschen die in Schweden das gleiche bedeuten, ich glaube wir haben die von euch geliehen.

Linus: Schwedisch ist eine deutsche Sprache, eine germanische Sprache. Ich erinnere mich an das Buch, das wir in der Schule hatten. Es hieß „Auf Wiedersehen“. Daran erinnere ich mich, an den Buchtitel. An Was erinnerst du dich? Ich liebe dich?

Christian: Ja, natürlich!

Dance-Charts: Ihr wurdet bereits für einen Grammy nominiert, habt schon auf dem Coachella Festival gespielt. Aus meiner Sicht seid ihr bereits an der Spitze angekommen. Ist da aber immer noch dieses eine Ziel, welches ihr noch erreichen wollt?

Christian: Ich glaube da gibt es noch eine Menge Ziele. Für mich fühlt es sich an, als hätten wir grade erst begonnen. Wir haben so viel mehr Musik, die noch veröffentlicht wird. Es braucht ein paar hundert Shows bis du kompletten Freiraum kriegst, was du auf der Bühne machen kannst. Am Anfang wollten die Leute nicht, dass wir unsere Technik mitbringen. Wir mussten sie erst überzeugen, sie mussten sehen, wie wir die Drums benutzen. Jetzt haben wir die Drums immer dabei, selbst wenn es eine noch so kleine DJ-Booth ist. Das ist eine gute Sache, umso größer das Projekt ist, desto mehr Freiheiten hat man und desto mehr Menschen vertrauen dir. Das ist cool.

Dance-Charts: Was ist in Planung? Wann können wir neue Musik von Galantis erwarten?

Christian: Wir veröffentlichen was nächsten Monat und was den Monat danach. Und wir haben noch ein oder zwei Remixe, die bald kommen. Gerade haben wir außerdem einen Remix veröffentlicht, wir haben Peter Bjorn and John geremixt, ein paar Freunde von uns aus Schweden.

Linus: Einfach viel Musik.

Dance-Charts: Ich tippe ihr seid ziemlich beschäftigt. Ihr arbeitet an euren musikalischen Projekten, produziert im Studio, seid auf Tour. Wenn ihr mal nichts davon macht, was macht ihr in eurer Freizeit? Was sind eure Hobbys?

Christian: Es wäre schön, wenn wir Freizeit hätten. Ich kann einfach nicht von der Musik wegkommen.

Linus: Studio fühlt sich wie Freizeit an.

Christian: Es gibt Teile die mehr Arbeit sind und solche, die sich mehr nach Freizeit anfühlen. Wenn du Freizeit hast, dann machst du immer noch Musik. Es sind einfach unterschiedliche Sachen. Manchmal muss man was machen, man muss etwas fertigkriegen, das fühlt sich dann mehr wie Arbeit an. Aber dann gibt es auch mal keine Deadline, keine Regeln, was man machen muss. Ich wähle dann trotzdem die Musik, aber es fühlt sich vielleicht ein wenig freier an.

Dance-Charts: Vielen Dank für das Interview! Wie wäre es mit ein paar letzten Wörtern für eure Deutschen Fans in schwedisch?

Christian: In Schwedisch?.

Linus: In Schwedisch?

Christian: Wie wenn man was beibringt?

Dance-Charts: Bringt euren deutschen Fans etwas schwedisch bei!

Christian: Du kennst bestimmt eine gute Nachricht!

Linus: Nein, kenne ich nicht, ich habe das ganze Schwedisch vergessen. Was hast du auf Lager?

Christian: Ich weiß es nicht.

Linus: Sluta trolla börja bolla!

Christian: Das ist gut!

Dance-Charts: Was bedeutet das?

Linus: Ich habe keine Ahnung, aber es ist schwedisch!

 



Mehr zum Thema: Galantis
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version