Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

SONNTAG, 22. OKTOBER 2017

USER-AREA LOGIN


08
Apr
2017

Werbesong des Sony Xperia XZs‘

Alan Walker feat. K-391 - Ignite

Alan Walker feat. K-391 - Ignite"Ignite" von Alan Walker feat. K-391

Ziemlich still erfolgte das Release des Liedes „Ignite“ von Alan Walker in Zusammenarbeit mit Kenneth Nilsen alias K-391 über „Sony-“ und „Mer Musikk“. K-391 ist ein Urgestein vom Plattenlabel „NCS“ auf dem Walker sein Durchbruch gelang. Bereits bei „Fade“ nannte er seinen Stil, von dem Produzenten inspiriert. Nun kam es endlich zu einer Kollaboration… oder etwa doch nicht?


Promo-Aktion: Find the Codes!

Die Promo-Aktionen erfolgten lediglich von Seiten Sonys in Verbindung mit dessen neuen Produkt, dem Sony Xperia XZs.  Auch ein Upload der Vollversion erfolgte nicht, was eigentlich untypisch für Walker ist. Zu kaufen gibt es die Instrumental-Version jedoch bereits und auch ein offizielles Musikvideo wurde veröffentlicht sein. Dieses soll die herausragende Kameraqualität des Sony-Handys präsentieren und zeigt Aufnahmen von Tokio.

Zu sehen bekommt man das Video wohl nur durch bestimmte Codes, die aus den, von Sony veröffentlichten Teasers stammen. „King7“, „SLOW!“ und „ELITE“ heißen diese und sollen auf der Seite www.w41k3r50ny.com eingeben werden. Doch allein schon, weil das Video aus urheberrechtlichen Gründen in nahezu allen Ländern gesperrt ist, bekommt man nicht mal die Gelegenheit mit den Codes zu arbeiten.

 


K-391 feat. Marvin Divine – Godzilla?

Da arbeiten die beiden Künstler, dessen Stil wie die Faust aufs Auge passt und dann kommt quasi nichts raus. So lässt sich das Ergebnis der Kollaboration beschreiben. „Ignite“ stellt im Grunde genommen eine Instrumental-Version des Liedes „Godzilla“ von K-391 und Marvin Divine dar. Das Thema wurde 1 zu 1 übernommen, die BPM ein wenig heruntergeschraubt, die Vocals entfernt und stattdessen ein paar „Alone“-Samples in den Break kopiert. Ob nun in der angekündigten Vocal-Version wieder eine Inselin Solheim zum Einsatz kommt, lässt auf sich nur hoffen, aber falls die Rap-Parts aus dem Original übernommen werden, dann haben wir es mit eine Null-Nummer zu tun.

 

Fazit: „Ignite“ ist ein gutes Lied keine Frage. Es geht gut ins Ohr und bleibt dort auch hängen, jedoch hätten sich die beiden durchaus etwas Neues einfallen lassen können oder es zumindest bei einer Inspiration von „Godzilla“ belassen können, anstatt den Mainpart nahezu 1 zu 1 zu übernehmen. Mal schauen, wie sich das Lied entwickelt.

 

 



Mobile Version
0
Shares