Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 11. December 2016

USER-AREA LOGIN



SONG CHECK: Clean Bandit feat. Jess Glynne - Rather Be

"Clean Bandit feat. Jess Glynne - Rather Be" befindet sich in den aktuellen Deutschen Top 100 Media Control Charts auf Platz 1. Der Song der englischen Electropopband läuft momentan nicht nur in den Radio-Playlisten der Nation rauf und runter, sondern findet auch in den Diskotheken statt.

 

Sängerin Jess Glynne - Newcomerin 2014

Jess Glynne scheint momentan eine der gefragtesten Sängerinnen überhaupt zu sein. Nicht Lady Gaga, Madonna oder Katy Perry beherrschen die weltweiten Charts mit ihren Stimmen, nein,  Jess Glynne ist die Newcomerin des Jahres 2014. Gleich mit zwei Titeln ist sie in nahezu allen Charts in den Top 10 vertreten. Zum einen mit dem Route 94 Hit "My Love", und zum anderen mit dem hier betrachteten Titel "Rather Be". Platz 1 in den Englischen und Deutschen Chartsm, Platz 2 in Österreich und der Schweiz. So lautet nur ein kleiner Auszug des Erfolgs des Titels rund um die Band Clean Bandit und der Sängerin Glynne.

 

Genre & Stil

Wenn wir nicht erst seit kurzem Frühling hätten, könnte man meinen, dass mit Clean Bandit feat. Jess Glynne - Rather Be der Sommerhit 2014 am Start sei. Die fröhliche 121 BPM schnelle Deep-House / Pop-Nummer in B-Dur wurde von Warner Music veröffentlicht und ist mindestens ein kleines Phänomen. Kaum ein Song schafft es eine so große Zielgruppe anzusprechen. Ob jung oder alt, ob Club-Gänger, DJ oder Hausfrau - der Song kommt bei allen gut an. Radio-Sender können den Track ohne Probleme auf A-Rotation nehmen - der perfekte Radio-Song eben - DJs nehmen die "Rather Be" ohne Schwierigkeiten in ihre Sets auf und spielen ihn zwischen einer "Bakermat - One Day" und "Faul & Wad AD vs. Pnau - Changes". Die Mischung als Deep-House, Pop und Dance macht den Titel in Kombination mit der starken Ohrwurm-Vocal zu einem echt Hit, wie er im Buche stehen könnte.

 

Arrangement & Sound

Gleich zu Beginn der "Rather Be" schallt uns eine einfache, aber äußerst wirkungsvolle Melodie entgegen, die mit einer Violine gespielt worden worden ist. Das Zusammenspiel der gezupften (pizzicato) Bassnoten mit der eigentlichen Melodie zwei Lagen darüber ergibt schon nach wenigen Takten das Gefühl: hier handelt es sich um einen klassischenOhrwurm. Einmal gehört, vergisst man diese so schnell nicht. Ab dem 17. Takt löst dann der Strophen-Gesang von Jess Glynne das Intro ab. Allerdings läuft die Melodie geschickt als Orgel in der zweiten Reihe weiter.  

Die dann einsetzende Bassdrum mit der Open HiHat gibt dann das Tempo und die Botschaft vor: Dieser Song ist zum Tanzen da! Ab 0:48 erweitert sich das Drumset um zusätzliche Loops und Percussions. Spätestens jetzt sind wir im Jahr 2014 angekommen. Deep-House Elemente sind halt angesagt. Ohne ein größeres Crescendo setzt mit einem kleinen Auftakt das tragende Piano an und läutet gleichzeitig den Refrain ein. Jetzt läuft alles zusammen, wirkt wunderbar aufgeräumt - man kann jede Spur orten, das Ohr wird nicht überfordert - und das volle Potential des Songs entfaltet sich. Die Stimmung wird nochmals gesteigert, als im zweiten Teil des Refrain die Violine des Intro die Vocal in Teilen ablöst. Kluges Arrangement, ein hervorragender Sound und die Oherwurm-Vocal von Jess Glynne sind hier die Zutaten für den Hit.

 Clean Bandit feat. Jess Glynne - Rather Be

 

Fazit: Man muss schon mit der Lupe suchen und auch noch Glück haben, um bei diesen Track Schwächen zu finden. Wer auf Gute-Laune-Pop steht, der mit einer ordentlichen Portion Deep-House und Electro garniert ist, wird bei der "Rather Be" fündig. Der Gesang von Jess Glynne passt perfekt zum Sound des Titels. Tanzbarer Sommer-Hit im Frühjahr 2014.Rating

 

 

 



DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version