Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 11. December 2016

USER-AREA LOGIN


25
Nov
2014

Chart-Breaker

Platz 1 in den US-Charts: Taylor Swift - Blank Space

Taylor Swift hat in den vergangenen Wochen eine Menge Wirbel um sich gemacht. Sie hat mit ihrem Entfernen all ihrer Musik bei Spotify ihre Fans gespalten. Fakt ist jedoch, das sich dadurch ihr Album “1989“ mehr als gut verkauft hat. “Blank Space“ belegt aktuell Platz eins in den US Charts.  

 

Taylor Swift

Es gibt wohl kaum eine Künstlerin, die in Amerika so bekannt und erfolgreich ist wie Taylor Swift. 2006 startete sie mit ihrem Album “Taylor Swift“. Das Album lag 275 Wochen auf Platz fünf der amerikanischen Album Charts. Das war jedoch noch lange nicht ihr größter Erfolg. Insgesamt hat sie bis heute fünf Alben veröffentlicht. Dabei belegten in den USA vier von fünf Platz eins der Charts. In den UK Charts lief es mit den Letzen beiden Alben ähnlich. Auch hier hat man Platz eins für sich erobert. In Deutschland ist sie noch nicht ganz so erfolgreich. Hier ist ihr aktuelles Album “1989“ auf Platz vier platziert, was auch schon ziemlich erfolgreich ist. Sie ist jedoch nicht nur für Musik zu haben. Auch einige Aufritte in Filmen und Serien hat sie. Zuletzt spielte sie im Film “Hüter der Erinnerung – The Giver“ mit.

 

“Blank Space“ – der typische Taylor Swift Stil

Zu viel darf man nicht von ihrer neuen Singleauskopplung erwarten. Wer einen Taylor Swift Song gehört hat, der kennt zumindest thematisch alle. Zuletzt überraschte sie bei “Shake it Off“ mit einem etwas anderen Thema. Hier geht es mit dem typischen Taylor Swift Stil jedoch wieder weiter. Genau das lieben ihre Fans an ihr. Die Produktion überrascht jedoch positiv. Der Text ist gut geschrieben und überzeugt hier und da mit ein wenig Humor. Die Instrumental wurde hochwertig produziert. Man kann hier und da ein paar Elemente aus dem Trap Genre hören.

Musikalisch ist es zwar ziemlich unaufregend, technisch überzeugt die Instrumental aber auf jeden Fall. Eine besondere Erwähnung ist auch das Musikvideo wert. Hier hat man sich eine Menge Mühe gegeben, das Thema des Tracks gut umzusetzen. So wie das Ergebnis aussieht, hat man viel Budget in die Hand genommen. Definitiv eines der besseren und aufwendig produzierten Musikvideos.

Taylor Swift - Blank Space

 

Fazit: Wer etwas mit Pop anfangen kann, der war bei Taylor Swift schon immer richtig. “Blank Space“ überrascht hier und da, und enttäuscht an anderen Stellen. Zumindest das Musikvideo ist definitiv einen Blick wert.

 

 



Mehr zum Thema: Taylor Swift
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version