Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 09. December 2016

USER-AREA LOGIN


07
Jan
2015

Melodischer Happy Hardcore Sound

Gammer & Becci - Look Back

Gammer ist einer der bekanntesten und größten Namen wenn es um das Happy Hardcore Genre geht. Aktuell steht ein neues Release von ihm an. Zusammen mit der Sängerin Becci produzierte er “Look Back“. Die Nummer wird am 12. Januar bei dem Happy Hardcore Label Together We Rise veröffentlicht.

Gammer

Elektronische Musik erfährt derzeit einen unglaublich großen Hype. Manche Genres sind sogar schon derart bekannt, dass sie es bis in den Mainstream geschafft haben. Ein Genre wird dabei aber immer wieder gerne vergessen. Happy Hardcore hat sich in den letzten Jahren stark verändert und bietet jetzt vereinfacht gesagt etwas schnelleren Progressive House. Gammer ist einer der bekanntesten Produzenten in diesem Bereich. Allzu viele Produzenten gibt es in dem Genre leider nicht, da es nicht sonderlich groß ist. Qualitativ bekommt man vor allem bei Gammer Produktionen so einiges geboten. Vocals kommen bei der hohen Geschwindigkeit ziemlich einzigartig zur Geltung. Auch die Melodien haben oft eine eigene Art zu wirken. Das ist, was das Happy Hardcore Genre ausmacht.

“Look Back“ – melodischer Happy Hardcore mit guten Vocals

“Look Back“ ist ein Paradebeispiel für eine gute Happy Hardcore Produktion. Es stimmt wie üblich einfach alles. Die Sängerin Becci hat großartige Arbeit geleistet und nicht nur einen guten Text geschrieben sondern ihn auch sehr gut gesungen. Hier wirkt wieder die Verbindung aus hoher Geschwindigkeit und guten Vocals die einen einfach mitreißen muss. Die Melodie im Build-Up ist gewohnt kreativ gestaltet und wurde mit einigen Effekten versehen. Der Mainpart gleicht dann ziemlich stark einen Progressive House Track. Lediglich die Kick ist viel härter und sticht stärker heraus.

Der Lead Sound oben drauf rundet diese Stelle im Arrangement ab und gibt ihr noch einmal einen gewissen Schwung. Nach kurzer Zeit kommen dann auch noch die Vocals mit dazu. Der zweite Break ist etwas abgeändert worden um nicht zu langweilig zu wirken. Der zweite Mainpart gleicht trotzdem dem ersten, was aber nicht weiter schlimm ist.

Gammer & Becci - Look Back

Fazit: Wer auch nur annähernd etwas mit Happy Hardcore anfangen kann, der sollte sich “Look Back“ auf seine Liste packen. Wer bislang noch nichts mit dem Genre anfangen kann, der sollte dieser Nummer zumindest eine Chance geben.

 



Mehr zum Thema: Gammer & Becci
Desktop Version