Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Thursday, 08. December 2016

USER-AREA LOGIN


10
Jan
2015

Die nächste Beatport No. 1?

Laidback Luke & Tujamo - S.A.X.

Das neue Jahr wird auch vom niederländischen DJ Laidback Luke musikalisch eingeleitet.  Als erstes Release von 2015 auf seinem eigenen Label Mixmash Records entschied er sich für eine Kollaboration mit dem deutschen Produzenten Tujamo. „S.A.X.“ ist ein fetziger Tune irgendwo zwischen Progressive und Electro House. Mit Support von internationalen Stars wie Hardwell, David Guetta oder auch Afrojack erschien die Single am 5. Januar.

 

Schon bevor EDM mit Martin Garrixs Anthem „Animals“ zu dem Hauptphänomen der Popkultur wurde, waren Tujamo und Laidback Luke Superstars. Beide tourten Sie um die Welt und veröffentlichten bahnbrechende Releases. Tujamo hatte mit „Who“ einen der ersten Bigroom Tracks der Welt geschaffen und Laidback Luke durfte mit der Swedish House Mafia an „Leave The World Behind“ arbeiten. Noch heute wird die Produktion auf den Festivals und in den Clubs der Welt gespielt. Mit dem kommerziellen, globalen Erfolg von EDM gewannen beide natürlich auch an Bedeutung, insgesamt wird 2014 ein starkes Jahr gewesen sein doch die herausragenden Momente blieben aus. Natürlich ist Laidback Luke für seine enormen Fähigkeiten an den Decks bekannt und genauso kennt jeder Tujamo. Nicht ohne Grund durfte er Jack Ü einen offiziellen Remix zu ihrer Debütsingle „Take Ü There“ produzieren.

 

Eine außergewöhnliche Promoaktion

Das Labels die Fans zu einem Kauf bewegen wollen, indem sie spezielle Boni bei Einsenden eines Beleges versprechen ist nicht unbekannt. Häufig wurden Käufer so mit innoffiziellen Bootlegs oder zusätzlichen Remixen belohnt. Doch die Aktion die Mixmash nun gestartet hat ist ungewöhnlich. Kunden, die ihren Beleg vom 9. Januar per E-Mail weiterleiten bekommen den gesamten Kaufbetrag zurückerstattet. Ganz offensichtlich verhofft man sich dadurch eine höhere Beatport Position, ist das Ranking in dieser Chart doch ausgesprochen wichtig innerhalb der Szene.

 

Typischer Tujamo Soundbett

Bei „S.A.X.“ handelt es sich um eine dieser Zusammenarbeiten bei der man die Elemente der verschiedenen Künstler vermeintlich gut heraushören kann. Ein knackiger Drop mit eindeutiger Tujamolead sorgt für springende Clubbesucher. Ein warmer Break mit einem Saxophonlead und massiven Synthesizern klingt stark nach Laidback Luke, der sich zuletzt sogar an Future House versuchte. Verschmolzen wird das ganze durch einen Build Up, in welchem maximale Spannung und Energie aufgebaut wird. Ein Song der sich definitiv zum Eskalieren eignet, für ruhige Gemüter ist er nichts.

Laidback Luke & Tujamo - S.A.X

 

Fazit: Für Bigroom House Fans ist „S.A.X.“ auf jeden Fall anhörenswert. Der neue Titel von Laidback Luke und Tujamo kann jedoch auch EDM Hörern gefallen, denen eine überdrehte Kickdrum auf die Nerven geht.

 

 

 



Mehr zum Thema: Laidback Luke Tujamo
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version