Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 11. December 2016

USER-AREA LOGIN


13
Jun
2015

Tropical House Mix des R&B Klassikers

Marvin Gaye - Sexual Healing (Kygo Remix)

Durch den Song “Firestone“ gelang Kygo der ganze große Durchbruch und mit “Stole The Show“ bewies er dass, er kein One-Hit-Wonder ist. Jetzt folgt mit einem Remix zum Klassiker “Sexual Healing“ die dritte Single aus dem Jahr 2015 und viele Fragen sich ob auch dieser Song viel Erfolg feiern wird. Schon im Jahr 2013 wurde der Remake auf SoundCloud und einigen YouTube Kanälen gepostet. Das offizielle Release Datum war hingegen erst der 27.04.2015 und wurde via Ultra Records veröffentlicht. Den Sprung in die Single-Charts in Norwegen und Schweden schaffte der Remix bereits, doch wird er ihn auch in Deutschland schaffen?

 

Kygo

Er ist der Einleiter für den Hype des Tropical House. Vor gut einem Jahr wusste noch niemand etwas mit dem Tropical House anzufangen, doch im Jahr 2015 liegt er voll im Trend und Hauptverantwortlicher ist der Norweger Kygo. Der erst 23-jährige, bürgerlich Kyrre Gørvell-Dahll, ist schon seit mehreren Jahren in Norwegen und Schweden populär. Auch in Deutschland gelang ihm mit “Firestone“ der große Durchbruch, der bis auf Platz 2 landete. Es folgte ein weiterer Hit. Mit “Stole The Show“ liefert der Norweger schon seinen zweiten Song der es unter die Top 3 der deutschen Single-Charts schaffte. Mit Auftritten auf dem Ultra Music Festvival und dem TomorrowWorld wurde er international noch populärer und bleibt seinem eigenem Tropical House Stil weiter treu.

 

Sexual Healing

Auch der Remix zu “Sexual Healing“ ist ein typischer Kygo Song. Der Song eigentliche ist ein Klassiker im R&B aus dem Jahr 1982, welcher in Deutschland auf Platz 23 und in den USA sogar auf dem dritten Rang landete. Jetzt stellt sich die Frage wird Kygo’s Remix ein genauso großer Erfolg? Schon im Jahr 2007 wurde der Song von Ne-Yo und Sarah Connor gecovert, welcher jedoch keinen großen Erfolg lieferte. Kygo’s Remix kursiert schon seit November 2013 im Internet herum und brachte ihm seitdem mit einem YouTube Video mehr als 11 Millionen Aufrufe, was bestätigt was für ein großes Potential im Remix steckt.

Der Track ähnelt leicht seinem Song “Firestone“, welcher sehr beliebt ist. Das Motto des Remixes lautet “R&B meets Tropical House“. Dabei entsteht eine angenehme Single zum Entspannen und gleichzeitig ein weiterer Kandidat für den Sommer-Hit 2015. Den groovigen R&B Vocals wurde ein typischer Tropical House Bass hinterlegt und es entsteht eine melancholische Atmosphäre die gute Stimmung verbreitet.

Marvin Gaye - Sexual Healing (Kygo Remix)

 

Fazit: Ein gelungener Remix, der sicher in einigen Ländern Erfolg feiern wird. Ob der Song dies auch in Deutschland tut, wird zu beobachten sein. Denn Potential besitzt Kygo’s Remix und die Mischung zwischen groovigen Vocals und dem tropischen Sound stimmt.

 

 



Mehr zum Thema: Marvin Gaye Kygo
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version