Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


09
Jun
2014

Swanky Tunes feat. C. Todd Nielsen - Fire In Our Hearts

Die „Russian House Mafia“, bekannt als Swanky Tunes, feiert ihr „Revealed Recordings“ Debüt gemeinsam mit Sänger C. Todd Nielsen. „Fire In Our Hearts“ heißt die Single – was wirklich in dem Titel steckt erfahrt ihr hier.

 

Swanky Tunes & C. Todd Nielsen

Das Trio „Swanky Tunes“ stammt aus Russland und ist bereits seit 1998 im Bereich des „Electro House“ Produzierens & DJings tätig. In den Jahren 2006 & 2007 gelang es den 3 DJs erste Songs auf international hoch angesehenen Labels, wie etwa Spinnin’, Mixmash, Refune, Axtone oder Size Recordszu veröffentlichen. Nach ihrer Collab mit Tiesto im Jahre 2011 riefen Swanky Tunes dann ihr eigenes Label „Showland“ ins Leben. Auf ihrem Weg an die Spitze der EDM Welt wollen die Drei Producer nun mit dem talentierten Sänger C Todd Nielsen einen wichtigen Eindruck bei den Fans hinterlassen.

 

Fire In Our Hearts

In dem Titel „Fire In Our Hearts“ vereinen Swanky Tunes schon zu Beginn des Songs die brillante Stimme C. Todd Nielsens mit für ihren Style bekannten Synths. Eine Melodie, die sofort ins Ohr geht und im Build Up tolle Snare Rolls, die den Track nicht langweilig werden lassen. Auch der Drop ist kein bisschen enttäuschend. Tolle Big Room Leads und eine sehr gut passende Bassline. Die Kombination aus C. Todd Nielsens toller Stimme und den vielen Big Room Elementen erinnern von der Idee her an „Don’t You Worry Child“ von der Swedish House Mafia. An sich klingt „Fire In Our Hearts“ aber sehr innovativ und gleichzeitig auch auf technischer Ebene einwandfrei produziert.

 

Swanky Tunes feat. C. Todd Nielsen - Fire In Our Hearts

 

Fazit: Passend zum Auftakt der diesjährigen „Summer Festival Season“ wurde „Fire In Our Hearts“ veröffentlicht und hat somit die Chance und vor Allem das nötige Potential in internationalen Dance Charts hohe Plätze zu erreichen. Festival-tauglich ist der Track allemal und vor wenigen Wochen bereits auf „Revealed Recordings“ erschienen.

 

 



Desktop Version